1. Region
  2. Vulkaneifel

Abschied nach einem Vierteljahrhundert

Abschied nach einem Vierteljahrhundert

GEROLSTEIN. (sts) Abschied in würdigem Rahmen: Verdiente Kommunalpolitiker aus der Stadt Gerolstein und den Stadtteilen sind für ihr Engagement geehrt worden.

Zwar drehte sich an diesem Abend fast alles um den früheren Stadtbürgermeister Georg Linnerth, aber sein Nachfolger Karl-Heinz Schwartz und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Matthias Pauly, hatten darüber hinaus weitere verdiente Kommunalpolitiker aus der Stadt Gerolstein und den Stadtteilen zu verabschieden und zu ehren. Schwartz würdigte das Engagement der früheren Stadtbeigeordneten PETER WÜLFERATH, WOLFGANG RODEN und RUDI KOCH sowie ALOIS NOWATSCHIN, OSWALD WEBER, DAVID GOTTSCHALL, KARL-HEINZ KNOBLOCH, EVI LINNERTH, KLEMENS RINGER, RAIMUND WEBER und HERIBERT SCHMITZ . Einige von ihnen sind ganz aus der Kommunalpolitik ausgestiegen, andere wiederum sind weiter in unterschiedlichen Funktionen dabei. Die meisten der Verabschiedeten sind langjährige Weggefährten des Stadtbürgermeisters, so dass der nicht nur seinen Dank aussprach, sondern für viele auch noch ein paar ganz persönliche Bemerkungen parat hatte. Aus den Ortsbeiräten wurden GOTTHARD LENZEN (Roth), PAUL MEYER (Oos), ALEXANDER WIRP (Müllenborn), ERNST LENZEN (Büscheich) und FRANZ-JOSEF SCHÜTZ (Hinterhausen) verabscheidet. Eine besondere Ehrung gab es für die Bewinger LUDWIG LEUWER und PETER SCHLACKS sowie HERBERT GIBALOWSKI (Michelbach). Leuwer war 25 Jahre lang Ortsvorsteher von Bewingen, Schlacks saß in diesem Zeitraum im Ortsbeirat. Auf eine so lange Zeit kann auch Gibalowski im Ortsbeirat Michelbach zurückblicken. Pauly überreichte ihnen die Dankurkunde des Gemeinde- und Städtebunds Rheinland-Pfalz.