1. Region
  2. Vulkaneifel

TIERE: Ärzte befreien 136 Hunde in der Eifel

TIERE : Ärzte befreien 136 Hunde in der Eifel

(red) Die Amtstierärzte des Kreises Ahrweiler haben 136 Hunde aus einem Privathaushalt befreit. Vorausgegangen war ein Hinweis auf mögliche tierschutzrechtliche Verstöße. Bei einer daraufhin vorgenommenen Kontrolle wurde festgestellt, dass ein Züchter und seine Frau 136 Hunde, davon 53 Welpen, im Haus und in angrenzenden Ställen hielten.

faDrü taneth sei nkiee .gGeuengnmhi ieD eirTe eawrn ni rilhheecb zu nkleine Dkeagiähfr,tn rhlzäenvlgHesco ndu ntnersobxToarp ni egeknldbunaet rnheoWnumä vom rlKeel sib rentu sda hDca eds nheossWuha dun ni äelSntl tmi ewing ihnilacTtgfealsel inetsg.perre eiD duH,ne nizneel erod ni ldRnue ageltenh, waenr rtkas elrnhatcssgävi dun in zmu eTil mhlccseeht tsdznGnushtisedeu.a tiM ugetnUzütnsrt vno unen zuerTrishvenetecni hrabcnte ied enVräirete eid eeiTr ni ireheniTem in nzlhiPl-faR,daen endNhWr-raetilfenos ndu Hsesne .runet neegW edr sßöreVte deruw med haeaEpr ine eenlelgser terltivrbhaoeTe tel.rite deßemuAr rdwi dei wtnfaaaSstcahtstal g.ealthtinesec Das Eerphaa ssum rüf ide dsnnettnneea Kenots af.mknmeou