"Alles Joode!"

1961 haben eine Handvoll Bodenbacher Männer unter Leitung des damaligen Volksschullehrers Theo Kuhnen einen Musikverein (MV) gegründet. Heute hat der Verein 33 Aktive, darunter auch viele weibliche und jugendliche. Am 24. und 25. September wird gefeiert.

Bodenbach. Dass der MV nicht nur seine runden Geburtstage feiert, sondern auch seinem 55. Gründungsjahr ein ganzes Festwochenende (siehe Extra) widmet, gehört zu den Grundsätzen des Vereins. "Wir feiern alle fünf Jahre", erklärt die Vorsitzende Birgit Nelles, die von Alexander Maier (Zweiter Vorsitzender), Teresa Pitzen (Schriftführerin), Nina Michels (Kassenwartin) und Eva-Maria Heintz (Beisitzerin) im Vorstand unterstützt wird. Helmut Pitzen (80) ist Ehrenmitglied und war bei der Gründung mit dabei. "Es war im September 1961, als an uns Bodenbachern im Wallfahrtsort Barweiler eine Pilgergruppe mit Musikverein vorbeizog", erinnert er sich. Da hätten sie den Plan gefasst, einen eigenen Musikverein zu gründen.
Schon in der Woche darauf habe der Lehrer Theo Kuhnen sich mit einem Musikgeschäft in Verbindung gesetzt, und mit gemieteten Instrumenten sei der Verein an den Start gegangen. Helmut Pitzen schmunzelt. "Ziemlich bald haben wir ein Geburtstagsständchen gebracht und auf Wunsch des Jubilars das Kirchenlied "Maria zu lieben" gespielt. Das war so schräg, dass die Muttergottes bestimmt graue Haare bekommen hat", erzählt er.
Nach Theo Kuhnen wurden Josef Daniels, Peter Schmitz, Helmut Pitzen und (seit 2002) Dietmar Pitzen die Dirigenten. Wenn Helmut Pitzen heute auf den MV Bodenbach schaut, sagt er: "Ich bin stolz, wie gut er sich entwickelt hat. Ich wünsche den Vereinsmitgliedern alles Joode, musikalisch und menschlich." Besonders freut es ihn, dass unter den 33 Aktiven im Alter von zehn (Johanna Lenarz) bis 66 Jahren (Johannes Scheid) so viele Jugendliche sind (siehe Stimmen) und dass es einen Fanclub gibt: ein Dutzend Leute, die dem MV helfen, ihn bei auswärtigen Auftritten begleiten, kräftig applaudieren und "Zugabe" rufen.
"Auch wenn wir gut besetzt sind, Wünsche haben wir dennoch", räumt die Vorsitzende Birgit Nelles ein. So seien neue Mitglieder jeden Alters willkommen, und bei den Instrumenten sei noch Bedarf an Flöten und Klarinetten. Geprobt wird freitags um 20 Uhr im Bürgerhaus Bodenbach.
Kontakt und Info: MV-Vorsitzende Birgit Nelles, Telefon 02692/85961, E-Mail:
mv-bodenbach@web.de
Extra

Das musikalische Wochenende wird am Samstag, 24. September, um 17.30 Uhr mit einem Festgottesdienst unter Mitwirkung des Kirchenchores Bodenbach/Müllenbach in der Pfarrkirche eröffnet. Um 19.30 Uhr beginnt der MV Bodenbach im Bürgerhaus mit einem Konzert. Im Anschluss treten sowohl der Männergesangverein Concordia Bodenbach als auch der Musikverein Habscheid aus. Am Sonntag, 25. September, geben sich dann ab 10.30 Uhr sieben Gastvereine im Bürgerhaus die Ehre. bbExtra

Leon Michel (11), Kelberg: "Ich wollte gerne in einem Verein spielen, da hat ein Freund meines Vaters uns den MV Bodenbach empfohlen. Seit vier Monaten bin ich Mitglied und bekomme Tenorhorn-Unterricht. Das Instrument zu spielen gefällt mir super, und alle im Verein sind sehr nett." Johannes Neumann (12), Bodenbach: "Ich bin seit drei Jahren im Musikverein Bodenbach und spiele Trompete. Meine Mutter ist auch in dem Verein. Es macht mir Spaß, mit vielen anderen zusammen zu musizieren und bei Konzerten aufzutreten." Hilarius Reuter (12), Borler: "Ich hatte schon Klavier-, Posaunen- und Gitarrenunterricht, als ich vor zwei Jahren an einer Infoveranstaltung des MV teilgenommen habe. Seitdem bin ich Mitglied und spiele Klarinette. Es gefällt mir sehr gut. Besonders toll finde ich die Open-Air-Proben." bb