1. Region
  2. Vulkaneifel

Alles wieder auf Anfang

Alles wieder auf Anfang

Nachdem der Weihnachtsmarkt 2012 wegen zu geringer Ausstellerzahl ausgefallen ist, wollen die Gillenfelder einen Neuanfang wagen. Erster Schritt ist der Umzug von der Schule zum Markt. Am Samstag, 30. November, und am Sonntag, 1. Dezember, wird in Gillenfeld zum ersten Adventsmarkt eingeladen.

Gillenfeld. "Wir legen für 2012 eine Pause ein", so hat die Gillenfelder Ortsbürgermeisterin Heike Hermes im vergangenen Jahr die Absage des dortigen Weihnachtsmarktes umschrieben. Gleichzeitig kündigte sie an, "neue Ideen zu entwickeln, um 2013 ein tragfähiges Konzept zu haben". Die Gillenfelder haben sich zusammengetan und veranstalten nun statt eines Weihnachtsmarkts den ersten Adventmarkt in ihrer Gemeinde. Dieser wird am Samstag, 30. November, von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag, 1. Dezember, von 11.30 bis 18 Uhr veranstaltet. "Wir haben jetzt einen kleinen Veranstaltungsort und fangen an, wieder neu zu zählen", erklärt Heike Hermes. Das neue Konzept beinhaltet ein kulturelles Rahmenprogramm mit musikalischer Umrahmung. So wird am Samstag ein Mini-Advent-Musical mit dem Kinderchor "Haste Töne" und dem jungen Chor "Via Nova" aufgeführt, es gibt ein Adventskonzert mit dem Musikverein (MV) Gillenfeld, dem Schülerchor und den Turmbläsern mit anschließender Fackelwanderung zur Kirche. Am Sonntag spielen das Jugendorchester des MV Gillenfeld und eine Trommlergruppe. Zum Abschluss am Sonntag werden gemeinsames Adventsliedergesungen. Der Markt konnte mit genügend Ständen gefüllt werden. "Wir haben viele Anbieter aus der Region und auch einige neue, der Marktplatz ist auf jeden Fall voll", freut sich Heike Hermes. Adventliche Dekorationen, selbst gebackene Plätzchen, Krippen, Holzspielzeug, selbst gezogene Kerzen, Silberschmuck, selbst gemalte Bilder und Waffeln, Crêpes, frisch gebackenes Steinofenbrot, gebrannte Mandeln und vieles andere wird es beim Adventsmarkt geben. Da Gillenfeld nun am selben Wochenende wieder mit dem Weihnachtsdorf in Daun konkurriert, schreckt Heike Hermes nicht. "Daun ist keine Konkurrenz, sondern nur ein Mitbewerber", sagt sie. HGvolksfreund.de/weihnachtsmärkte