1. Region
  2. Vulkaneifel

Alte Autos, Livemusik und seltene Ersatzteile

Alte Autos, Livemusik und seltene Ersatzteile

Das 19. internationalen Oldtimer- und Veteranentreffen findet von Freitag bis Sonntag, 10. bis 12. September, in Hillesheim statt. Zugleich werden zahlreiche Nutzfahrzeuge zu sehen sein.

Hillesheim. (red) Autofans haben ab heute, Freitag, Gelegenheit zum Staunen: Ab etwa 13 Uhr treffen viele Oldtimer-Fahrzeuge ein - 300 werden erwartet.

Offizieller Beginn ist aber erst am Samstag, 11. September, um 10.30 Uhr mit der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden der Oldtimer- und Veteranen-Interessengemeinschaft Hillesheim, Willi Brülls, der erst in diesem Jahr die Geschäfte vom bisherigen Vorsitzenden und Gründer des Vereins, Manfred Bauer, übernommen hat. Bauer hat dem Verein für die Zukunft weiter seine tatkräftige Unterstützung zugesichert.

Am Samstag um 16 Uhr gehen Bulldogs und Traktoren auf die Strecke, und abends sitzen die Teilnehmer bei Livemusik im Oldieschuppen zusammen. Der Eintritt ist frei. Zudem gibt es eine Tombola.

Am Sonntag, 12. September, beginnt um 11 Uhr der Frühschoppen mit der Vorstellung der Fahrzeuge und der Vergabe der Ehrenpreise. Pfarrer Patrick Mittermüller segnet die Oldtimer-Fahrzeuge. Anschließend startet der Korso durch die Altstadt von Hillesheim.

Für die kleinen Besucher gibt es am Samstag und Sonntag einen Bauernhof zum Spielen, einen selbst gebauten Rennsimulator, eine Schmink-Ecke und ein Karussell.

Für die Oldtimerbesitzer ist der Teilemarkt in der Markthalle am Samstag und Sonntag von besonderem Interesse. Dort können sie sich mit seltenen Ersatzteilen eindecken.

Auch Touristikausfahrten für LKW, Autos und Motorräder durch die Eifellandschaft werden angeboten. Am Samstag starten "Sandkastenspiele" der historischen Nutzfahrzeuge (Bagger, Lastwagen und anderes schweres Gerät) in einer nahegelegenen Lavagrube.

Informationen im Internet unter www.oldtimer-hillesheim.de