Amnesty International bittet um Mithilfe

Amnesty International bittet um Mithilfe

Die Amnesty-International-Ortsgruppe Vulkaneifel bittet alle Bürger um Unterstützung von Menschen, die gefoltert, wegen ihrer Ansichten, Hautfarbe oder Herkunft inhaftiert, ermordet oder verschleppt werden. Aktuell stehen die Schicksale des Studenten Jabbar Savalan aus Aserbeidschan, der Bewohner von Port Harcourt in Nigeria und von Filep Karma in Indonesien im Blickpunkt.

red
Infos, Appelladressen und Hinweise zum Briefeschreiben an Behörden und Botschaften bei Amnesty International Vulkaneifel, Telefon 06591/5034 oder unter E-Mail: Adrian-Gerolstein@t-online.de. Allgemeine Infos: www.amnesty-vulkaneifel.de

Mehr von Volksfreund