1. Region
  2. Vulkaneifel

Appell an die Stadt: Karten auf den Tisch!

Kommentar : Appell an die Stadt: Karten auf den Tisch!

Solange die Stadt auf Geheimniskrämerei setzt und nicht öffentlich erklärt, wieso sie das Pachtverhältnis mit dem langjährigen Hotelbetreiber aufkündigt, ist sie dafür verantwortlich, dass es erstens wie wild in der Gerüchteküche brodelt (etwa: Geht es hier nur um einen persönlichen Zwist zwischen Schmitz und Gutjahr?

) und zweitens die 60 Beschäftigten Angst um ihren Arbeitsplätze haben und verständlicherweise total verunsichert sind. Kann das das Ziel von verantwortlichem kommunalpolitischem Handeln sein? Wohl kaum! Die Stadtspitze muss umgehend erkennen, was die meisten Menschen im Hillesheimer Land längst wissen: Das Thema Hotel ist von solch wirtschaftlich-touristischer Tragweite und damit enorm hohem öffentlichen Interesse, dass man sich nicht hinter Paragraphen verstecken kann. Die Pächter, Beschäftigten und Bürger haben ein Anrecht auf Antworten zu Fragen wie: Was ist der wahre Grund der Kündigung? Hat die Stadt bereits einen potenziellen neuen Partner an der Hand? Wer bezahlt diesen Rechtsstreit? Wer übernimmt die politische Verantwortung?

m.huebner@volksfreund.de