1. Region
  2. Vulkaneifel

Armut wahrnehmen und Hilfe anbieten

Armut wahrnehmen und Hilfe anbieten

Der Caritasverband (CV) Westeifel, das Dekanat Vulkaneifel, die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und der Landkreis Vulkaneifel laden zu einer kostenfreien Fortbildungsreihe am 17. Januar sowie am 7. und 28. Februar ein. Dabei geht es unter anderem um Wahrnehmung von Armut und schwierigen Lebenssituationen sowie Hilfs- und Unterstützungsangebote.

Daun. "Genau sie wollen wir erreichen", erklären der Pastoralreferent Michael Schlüter (Dekanat Vulkaneifel) und der Dauner Dienststellenleiter Andreas Rötering (CV Westeifel) mit Blick auf "Menschen, die mitdenken, hinschauen, hinhören, Anwälte werden, Partei ergreifen, vermitteln". Es sei nicht selbstverständlich, dass Armut überhaupt wahrgenommen werde - ob sichtbar wie beim Obdachlosen oder Flüchtling, nicht direkt fassbar wie bei der Familie, deren Ernährer arbeitslos geworden ist, oder verdeckt, weil aus verschiedenen Gründen Sozialhilfeansprüche nicht geltend gemacht werden. Daher soll eine Fortbildung mit drei Modulen Sensibilität und Basiswissen vermitteln.
Schärfung der Wahrnehmung


Im ersten Modul (Samstag, 17. Januar) geht es um die Wahrnehmungsschärfung: wach und sensibel durch den Ort gehen, Wege der Kontaktaufnahme prüfen, gegen Resignation und Gleichgültigkeit aufstehen, öffentlich werden, Gremien und Institutionen einschalten. Im zweiten Modul (Samstag, 7. Februar) zeigen hauptamtliche Fachleute Möglichkeiten des Engagements auf: die Übernahme einer Patenschaft, die Bereitstellung von Wohnraum, den Aufbau einer Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge, eines Lesekreises für Senioren, eines Babysitterdienstes für Alleinerziehende. Im dritten Modul (Samstag, 28. Februar) werden die kirchlichen und kommunalen Unterstützungssysteme im Landkreis Vulkaneifel vorgestellt.
Wechsel der Perspektive


"Entscheidend ist der Perspektivenwechsel vom Weg- zum Hinschauen", betonen Michael Schlüter und Andreas Rötering, "und das Klarwerden über die eigene Motivation." Außerdem sei es ja auch nicht uninteressant, zu hören, was andere um- und antreibt. bb

Extra

Die Veranstaltungen am 17. Januar sowie am 7. und 28. Februar dauern jeweils von 10 bis 14 Uhr und finden im Caritas-Haus in Daun, Mehrener Straße 1, statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Information und Anmeldung: Andreas Rötering, Telefon 06592/95730, und Michael Schlüter, Telefon 06592/9825512. bb