1. Region
  2. Vulkaneifel

Astronaut berichtet über den Alltag im All

Astronaut berichtet über den Alltag im All

Der Astronaut Thomas Reiter hält am Donnerstag, 30. September, 19.30 Uhr, einen Vortrag im Gemeindehaus Kerpen. Thema: der Alltag im All.

Kerpen. (red) Ursprünglich sollte der Astronaut Thomas Reiter am Donnerstag, 30. September, ins Kleine Landcafé nach Kerpen kommen. "Aufgrund der großen Nachfrage wird die Veranstaltung verlegt in das Gemeindehaus nach Kerpen. Damit werden wieder Kapazitäten frei", sagt Thea Greif vom Landcafé.

Reiter wird über seine Arbeit an Bord der Internationalen Raumstation ISS berichten, wo er sich sechs Monate lang aufhielt. Er informiert über wissenschaftliche Aspekte der Mission und klärt, warum Raumfahrt alles andere als purer Luxus wissenshungriger Wissenschaftler ist und welchen Nutzen Aufenthalte von Menschen im Weltall für unseren Alltag haben.

Außer russischen Kosmonauten hat sich niemand länger im All aufgehalten als Thomas Reiter. Er war der achte Deutsche im All und der erste, der einen "Weltraumspaziergang" unternahm.

Während der Astrolab-Mission auf der ISS war er an deren Ausbau und an mehr als 30 Experimenten aus den Bereichen Medizin, Biologie und Materialwissenschaften beteiligt.

Weitere Informationen: Das Kleine Landcafé, Telefon 06593/996969; E-Mail: das-kleine-landcafe@gmx.de; www.daskleinelandcafe.de