Atempause während der Kirmes

Atempause während der Kirmes

DAUN. Noch bis Ende August wird in der Dauner Innenstadt gebaut: Noch vor der Kirmes soll die Zufahrt zum Parkdeck über die Borngasse fertig werden. Mit dem Bau des Kreisels an der Post soll nach Ende des Volksfests begonnen werden.

Mit dem Bau von Kreisverkehren haben die Dauner in den vergangenen Jahren einige Erfahrungen gemacht, der Bau eines Kreisels in der Innenstadt ist allerdings etwas Neues. Allerdings hat der "richtige" Bau des kleinen Kreisverkehrs mit 15 Meter Durchmesser an der Post noch gar nicht begonnen, denn derzeit wird noch in der Borngasse gearbeitet. Mit Blick auf die Dauner Laurentiuskirmes am übernächsten Wochenende sind "die Bauabläufe nochmals koordiniert worden", um eine Beeinträchtigung des Straßenverkehrs zu vermeiden, teilte die Verbandsgemeinde-Verwaltung auf TV-Anfrage mit. Die Pflasterarbeiten in der oberen Borngasse sollen bis Ende dieser Woche fertig werden und "noch in dieser Woche wird im unteren Straßenabschnitt gepflastert". Die Tragschicht von der Abt-Richard-Straße bis zur Einmündung des Parkdecks soll bis zum Donnerstag vor der Kirmes fertig sein und damit auch die Zufahrt zum Parkdeck. Zudem gibt es während des großen Dauner Volksfests eine "Atempause", denn zur Kirmes ist die Abt-Richard-Straße beidseitig ohne Ampel befahrbar. Nach der Kirmes wird der Ausbau des Kreisels in Angriff genommen und es wird wieder eine Ampelregelung geben. Alle Arbeiten sollen bis Ende August fertig sein. Verzögerungen im Bauverlauf gab es laut VG "im Untergrund", da Kanal, Wasserleitung, Strom, Telefon und Erdgas teilweise oder komplett erneuert werden mussten, was in diesem Umfang nicht abzuschätzen gewesen sei. Nach dem Ausbau der Borngasse und dem Bau des Kreisverkehrs kehrt in der Stadt allerdings noch keine Ruhe ein, denn dann geht es an das nächste Vorhaben: den Ausbau des Teils der Rosenbergstraße, der zum Dauner Parkdeck führt. Für die Bauprojekte werden rund 470 000 Euro investiert.

Mehr von Volksfreund