Attraktiv für Laien und Experten

Attraktiv für Laien und Experten

DAUN. Das im November 1996 eröffnete Eifel-Vulkanmuseum in Daun erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Vor einigen Tagen wurde der 150 000. Besucher in dem ehemaligen Landratsamt gezählt.

Den einzelnen 150 000. Gast gab es nicht, sondern es war eine (vierköpfige) Familie, die mit dem Kauf der Eintrittskarten die runde Zahl "durchbrochen" hat. Heinz-Peter Hoffmann, Pressesprecher und "Museumsbeauftragter" der Kreisverwaltung, begrüßte die Familie Siebinga-Warnaar aus dem niederländischen Haarlem im Eifel-Vulkanmuseum in Daun. Laut Hoffmann ist der Kreis "sehr zufrieden" mit der Besucherresonanz auf das Museum, das im November 1996 eröffnet worden war.Überblick über das geologische Angebot

Durchschnittlich kommen rund 20 000 Besucher pro Jahr ins ehemalige Landratsamt in der Dauner Innenstadt. "Das Museum ist für viele Gäste der ideale Ausgangspunkt, wo man sich einen Überblick über das geologische Angebot in der Region verschaffen und dann zu ausgewählten Touren starten kann", nennt Hoffmann einen Grund für den anhaltenden Erfolg des Museums. Zudem sei der Spagat, mit dem Konzept den Ansprüchen der Experten (Geologen, Vulkanologen) und der Laien gerecht zu werden, gelungen. "Das Konzept stimmt, aber wir werden uns der Herausforderung, das Museum weiter attraktiv zu gestalten, stellen", stellt Hoffmann klar. Auf 240 Quadratmetern wird der Besucher über den Vulkanismus allgemein und dessen Erscheinungsformen in der Vulkaneifel im Speziellen informiert. Die Hauptattraktion des Museums, dessen Einrichtung 1996 2,3 Millionen Mark kostete, ist der Vulkan im "Westentaschenformat", das Modell eines Schlackenkegels, aus dem Rauch austritt und durch Lichteffekte ein Ausbruch dargestellt wird. Für Familie Siebinga-Warnaar, die in Kronenburg in Urlaub war, hat sich der Besuch im Vulkanmuseum gelohnt. Als Erinnerung bekamen sie von Heinz-Peter Hoffmann einen Geo-Infoband sowie einen Gutschein für einen Rundflug über die Vulkaneifel. Den will die Familie bei ihrem nächsten Urlaub in der Vulkaneifel einlösen. Die Öffnungszeiten des Eifel-Vulkanmuseums: Dienstag bis Freitag 13 bis 16.30 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertag 11 bis 16.30 Uhr; Führungen nach Vereinbarung unter Telefon 06592/985353.

Mehr von Volksfreund