1. Region
  2. Vulkaneifel

Attraktives Angebot zieht Gäste nach Daun

Attraktives Angebot zieht Gäste nach Daun

Mit einem "Dreierpack" aus verkaufsoffenem Sonntag, der Energiesparmesse und dem französischen Markt wurden die Besucher nach Daun gelockt. Auch das Wetter spielte am Sonntag mit.

Daun. Wieder einmal hat es sich gezeigt: Die Kombination aus verkaufsoffenem Sonntag mit zusätzlichen Angeboten lässt die Besucher nach Daun strömen. So wie am Sonntag, als neben offenen Läden die von Volksbank RheinAhrEifel, Kreishandwerkerschaft und RWE organisierte Energiesparmesse und - als Premiere - der französische Markt auf dem Porgramm standen.

Volle Straßen mit Kunden, die das Angebot zum Einkaufen am Sonntag wahrnahmen, prägten das Bild der Stadt besonders am späteren Nachmittag.

Bei einigen Geschäften gab es als zusätzlichen Anreiz Prozente und so war auch der ungewohnte Lebensmittelkauf an einem Sonntag attraktiv. Weine, Oliven-, Feigen- und Zwiebelbrot, Kräuter und Gewürze sowie Käse aus dem Nachbarland Frankreich wurden zum ersten Mal auf dem Laurentiusplatz angeboten.

Darscheiderin gewinnt die Krügerrand-Goldmünze

 Informationen aus erster Hand: Heizungsbauer Dirk Jungen berät Matthias Reuten im Forum.
Informationen aus erster Hand: Heizungsbauer Dirk Jungen berät Matthias Reuten im Forum.
 Gelungene Premiere: Der französische Markt entpuppte sich als wahre Besucherattraktion.
Gelungene Premiere: Der französische Markt entpuppte sich als wahre Besucherattraktion.



Die Resonanz war ausgesprochen gut, zur Freude auch vom Geschäftsführer des Gewerbe- und Verkehrsvereins (GVV) Daun, Wolfgang von Wendt: "Das riecht ja toll nach Käse und Gewürzen. Wenn sie nächstes Jahr wiederkommen wollen, lade ich sie gern ein."

Für einen Kunden sollte sich die Teilnahme an der vom GVV erneut veranstalteten "Aktion Goldrausch" lohnen: Am Abend wurde im Forum wieder eine Krügerrand-Goldmünze verlost, die mittlerweile einen Wert von 750 Euro hat. Als glückliche Gewinnerin konnte Marita Müller aus Darscheid verkündet werden.

Auch die dritte Auflage der Energiesparmesse im Forum zog wieder ein breites Publikum an.

Die mittlerweile etablierte Veranstaltung wendet sich an Bauinteressierte, Hauseigentümer, Vermieter und Mieter. Fachvorträge von Energieberatern und Fachleuten zu den Themen Energiesparen und Fördermittel fanden ebenso großes Interesse wie der Besuch der Ausstellungen reginonaler Fachbetriebe. "Das Thema Energiesparen ist aktuell für jeden. Wir wollen damit auch zeigen, dass man alle Aufträge zu diesem Thema auch von hiesigen Unternehmen aus der Region ausführen lassen kann", sagte Dietmar Pitzen, Direktor der Volksbank.