1. Region
  2. Vulkaneifel

Auch für Exoten ist Platz im Programm

Auch für Exoten ist Platz im Programm

Heute startet die Zirkusprojektwoche für 400 Kinder, fünf Tage später beginnt der Hillesheimer Kulturzirkus mit einem hochkarätigen Programm. Die Organisatoren erwarten mindestens 3000 Besucher zu den 14 Veranstaltungen bis 6. Juli.

Hillesheim. "Der Vorverkauf läuft super. Da geht schon richtig was ab", berichtet Manfred Schmitz, Touristikchef in Hillesheim. Nach der erfolgreichen Kulturzirkus-Premiere 2006 herrscht Vorfreude auf die Wiederauflage. Heike Bohn, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Hillesheim, meint: "Wir sind mittlerweile in der Kulturlandkarte anders notiert. Unser Ziel, was zu haben, was andere nicht haben, ist erreicht." Ein Blick ins Programm bestätigt ihre Aussage. Das Quintett mit den zwei kubanischen Perkussionisten (22. Juni) ist international sehr renommiert, hat den internationalen Echo-Preis eingeheimst. Ein paar Exoten gehören ins Programm

 Während der Projektwoche üben die Grundschüler und Vorschulkinder Tierdressur-, Jonglage-, Clown- oder Akrobatik-Nummern. Das Erlernte wird in vier Aufführungen im Zirkuszelt gezeigt. Foto: VG Hillesheim
Während der Projektwoche üben die Grundschüler und Vorschulkinder Tierdressur-, Jonglage-, Clown- oder Akrobatik-Nummern. Das Erlernte wird in vier Aufführungen im Zirkuszelt gezeigt. Foto: VG Hillesheim

Das 24-köpfige A-cappella-Ensemble Voice-In-Time aus München (27. Juni) ist ebenso international anerkannt. Irish Folk, Kabarett, Lesung mit Götz Alsmann - eine renommierte Gästeschar auf der Bühne des Hillesheimer Kulturzirkus. Schmitz erklärt: "Es ist unser Anspruch, auch ein paar Exoten im Programm zu haben, das deshalb sehr breitgefächert ist."Vor dem Veranstaltungsreigen stehen jedoch die Vorschul- und Grundschulkinder in der Manege. Wie schon bei der Premiere bietet eine Zirkusfamilie aus Wittenberg den einwöchigen Projektzirkus an; in diesem Jahr sogar länderübergreifend. Schmitz erklärt: "Je zur Hälfte kommen die 400 jungen Teilnehmer aus dem Hillesheimer Land und der Gemeinde Blankenheim im benachbarten Nordrhein-Westfalen. Von dort wurde schon vor zwei Jahren großes Interesse bekundet." Die Zweit- und Drittklässler der Grundschule Hillesheim, die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Dollendorf-Ripsdorf sowie die Vorschulkinder der Kindergärten aus Hillesheim, Üxheim und Ripsdorf machen mit. Sie studieren in Gruppen Clown-, Tier-, Akrobatic- und Jonglagenummern ein, die dann ab Donnerstag, 19. Juni, in vier Aufführungen gezeigt werden. Vom 23. Juni bis 5. Juli wird täglich, außer sonntags, das Kinder- und Jugendprogramm angeboten. Von den rund 70 000 Euro geschätzten Kosten übernehmen Sponsoren und die Landesregierung 25 000 Euro. Die Organisatoren gehen von einer Kostendeckung aus. Extra Das Kulturzirkus-Programm: 16. Juni bis 21. Juni Zirkusprojektwoche, 21. Juni Eröffnungsgala, 22. Juni Opera meets Kuba, 23. Juni Gitarrenduo Nassler & Schneider, 24. Juni Götz-Alsmann-Lesung, 25. Juni Rambling Rover, 26. Juni Welthits Stil Oberkrainer Global Kryner, 27. Juni Voice-In-Time A-cappella-Ensemble, 27. bis 30. Juni Hillesheimer Kirmes, 29. Juni Classic for Saxophon, 1. Juli Kinoabend 3. Juli Kabarett Weibsbilder, 4. Juli Köstritzer Jazzband, 5. Juli Glastone handmade Rock 70er Jahre, 6. Juli Radeln für Burkina Faso. Weitere Infos unter www.hillesheimer-kulturzirkus.de oder bei der Touristinfo unter 06593/809200. (vog)