Auf dem Weg in ein dunkles Zeitalter

Bundestagswahl

Zu unserem Bericht "Es bleibt friedlich und so haben wir uns das gewünscht" (TV vom 7. August) über die Wahlkampfveranstaltung der AfD in Gerolstein schreibt dieser Leser:
Der TV-Bericht zur AfD-Veranstaltung in Gerolstein ist zumindest teilweise ein Beispiel für "Fake-News". Die AfD-Veranstaltung dauerte nicht eine Stunde, sondern mindestens drei Stunden. Ich bin erst nach 22 Uhr, nach dem Ende des Vortrages von Frau Waigel, gegangen, weil meine Frau zu müde war, um sich noch die anschließenden Fragen der Zuhörer und die Antworten der AfD-Vertreter anzuhören.
Ein dickes Danke an dieser Stelle für das Forum Eine Welt und die anderen Veranstalter der Protestveranstaltung vor dem Rondell.
Erst die Werbung für diese Protestveranstaltung hat dafür gesorgt, dass ich auf die wirklich interessante AfD-Veranstaltung überhaupt aufmerksam wurde und diese besucht habe.
Den Untergang Deutschlands und Westeuropas abzuwenden, wird auch diese Partei nicht mehr können. Die Analyse der Amerikaner James H. Kunstler, die ich im Internet teilweise zusammengefasst und übersetzt habe, und auch die von John Michael Greer, zu der ich im Internet ebenfalls geschrieben habe, ist wohl zutreffend.
Europa ist auf dem Weg in ein dunkles Zeitalter.