1. Region
  2. Vulkaneifel

Auf den Spuren der himmlischen Heerscharen

Auf den Spuren der himmlischen Heerscharen

In der Marienkapelle in Adenau hat mit einer Ausstellung des Künstlers Christoph Fischbach aus Hillesheim (Landkreis Vulkaneifel) eine achtteilige Veranstaltungsreihe des Dekanats Ahr-Eifel mit dem Titel "Engel - Boten Gottes" begonnen. Heute findet die nächste Veranstaltung statt.

Adenau/Hillesheim/Müllenbach. Mit 30 Engeln aus der Werkstatt des Künstlers Christoph Fischbach sowie mit Originalskizzen und einer Fotodokumentation mit dem Titel "Der Künstler bei der Arbeit" hatten die Pastoralreferentin Elisabeth Hauröder und Jürgen Schwarzmann als Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Adenau zum Auftakt der Veranstaltungsreihe in der Marienkapelle eine kleine, feine Ausstellung arrangiert. Die Exponate reichten vom fünf Zentimeter großen Handschmeichler "Engel mit Flöte" aus Bronze bis zum knapp halben Meter hohen "Laacher Engel" aus hellem Lindenholz. Informationen über das Leben des in Prüm geborenen, 84-jährigen Christoph Fischbach rundeten die Ausstellung ab. Der Maler war in Maria Laach zum Bildhauerhandwerk gekommen und hatte Bildhauerei, Kupfertreibarbeiten und künstlerisches Gestalten in Köln studiert.
Er war Leiter der Metallbildhauerei in Maria Laach und anschließend in einem Natursteinwerk in seinem langjährigen Wohnort Niederehe tätig. Heute lebt er in Hillesheim.
Die Idee zu der Veranstaltungsreihe hatte Elisabeth Hauröder mit Blick auf Engel als Trendsetter gerade in der Advents- und Weihnachtszeit. "Wir laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf die Spuren der Engel zu begeben, sich ihnen anzunähern und ihnen zu begegnen", wirbt die Pastoralreferentin. Die Kunst machte den Anfang, ein Konzert setzt den Schlusspunkt. bb
Heute, am Freitag,14. November, um 19.30 Uhr, findet die nächste Veranstaltung in der Komturei Adenau statt: Vortrag "Engel - Boten Gottes" mit dem Pastoraltheologen Heinz-Günther Schöttler.
Info: Elisabeth Hauröder, Kirchstraße 17, 53518 Adenau, Telefon 02691/932346, E-Mail: elisabeth.hauroeder@bistum-trier.de.