Buch: Auf der Spur des Yeti

Buch : Auf der Spur des Yeti

Bereits seit Jahren schreibt Franke Kriminalromane. „Sherlock Holmes und die Spur des Yeti“ ist der neunte Band.

(red) Sherlock Holmes lebt – und zwar durch die Feder der Mainzer  Autorin Franziska Franke. Diesmal schickt die Schriftstellerin im Buch Sherlock Holmes und die Spur des Yeti“, das im Hillesheimer KBV-Verlag erschienen ist, die legendäre Spürnase hoch auf das Dach der Welt, in den Himalaya des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Seine Indien-Reise führt Sherlock Holmes nach Simla im Himalaya-Vorgebirge, wo sein Freund David Tristram ein kleines Anwesen geerbt hat.

Dass dessen Verwandter Edward Tristram ausgerechnet in der Hauptstadt von Britisch Indien, die für ihr kühles Wetters berühmt ist, an einer Tropenkrankheit gestorben sein soll, stößt bei Holmes auf Skepsis. Kurz darauf wird der Bergsteiger Elliott Roundtree ermordet, der mit Edward Tristram Ausflüge ins Gebirge unternommen hat, um den Yeti zu fotografieren. Holmes‘ berufliches Interesse ist nun endgültig geweckt...

„Selbst Holmes-Fans dürften mit diesem Roman zufrieden gestellt sein und sich an der Krimi-Handlung begeistern“, schreibt Julia Weisenberger auf  leser-welt.de zu „Sherlock Holmes und die Katakomben von Paris“.

Franziska Franke: „Sherlock Holmes und die Spur des Yeti“, KBV Verlag, Taschenbuch, ISBN 978-3-95441-387-4 (10,95 Euro); (D)e-Book: ISBN 978-3-95441-398-0 (8,99 Euro).