1. Region
  2. Vulkaneifel

Auf der Suche nach neuen Mitgliedern

Auf der Suche nach neuen Mitgliedern

Seit über 40 Jahren ist der Seniorenverband Bund der Ruhestandsbeamten, Rentner und Hinterbliebenen (BRH), Kreisverband Vulkaneifel, aktiv und bietet vielfältige Aktivitäten .

Daun. (HG) Die in den vergangenen Jahren zwar gleichbleibende, aber laut Verband zu geringe Mitgliederzahl ist eine Entwicklung, die Klaus Hein, demnVorsitzenden des BRH-Kreisverbands Vulkaneifel Daun, nachdenklich macht. "Früher war es klar, dass, wenn man aus dem Amt ausschied, man auch zum BRH ging. Es ist heute sehr schwierig, neue Mitglieder zu gewinnen. Das Angebot an Vereinen, die sich um Senioren kümmern, ist in Daun vielfältig", meint er. Schon rein altersbedingt leidet der BRH Kreisverband Vulkaneifel Daun unter Mitgeliderschwund. 2009 starben sechs Mitglieder. Vier weitere schieden aus dem Kreisverband aus. Aber es wurden auch neun neue Mitglieder gewonnen, so dass die Mitgliederzahl bei 84 liegt. 2008 waren es 83.

Auch 2009 wurden für die Mitglieder wieder viele Aktivitäten angeboten: Eine Reise nach Thüringen, und mehrere Fahrten mit dem Eifelverein, unter anderem eine Tagestour ins Museum Lava-Dome nach Mendig. Höhepunkt war die Feierlichkeit zum 40-jährigen Jubiläum, zu denen der Verein 500 Euro an die Dauner Tafel spendete. Für 2010 sieht das Programm am 28. April eine Fahrt zu den Westeifelwerkstätten Weins heim und am 16. Juni zu Lotto nach Koblenz vor.

Für den 28. September ist zudem eine Tagesfahrt geplant, der Zielort wird noch bekanntgegeben. Die Herbstfeier findet am 23. November statt,

Ehrungen: Für 20-jährige Zugehörigkeit wurde Michael Klassmann geehrt, Heinrich Lenarz erhielt eine Gold-Anstecker für 15 Jahre im Verband und Anneliese Schlechtriemen wurde für zehn Jahre Zugehörigkeit mit der silbernen Nadel .