Auf zum Markt!

HILLESHEIM. (mh) Fortsetzung folgt: Nach ihren viel bejubelten Auftritten bei der historischen Festwoche werden die Hillesheimer "Spielleut'" auch in diesem Jahr Geschichtliches darbieten. Ein neues Stück wird derzeit geprobt.

Die Theatergruppe im Eifelverein, die "Spielleut' zu Hillesheim", hat mit den Proben zum Stück "Auf zum Hillesheimer Markt" begonnen. Gespielt werden typische Marktszenen aus der Kaiser- und Preußenzeit, als der Hillesheimer Markt noch stark besuchter Handelsplatz war. Vor den Proben zum Stück haben sich die "Spielleut'" in den Wintermonaten in einem Basisseminar für Körper und Stimme bei Pantomime Mehmet Fistik weitergebildet. Zudem wurde zunächst einmal gründlich in den Archiven recherchiert. Denn die Akteure legen großen Wert auf Detailtreue. "Wir wollen exakt darstellen, wie es früher einmal auf dem Markt zugegangenen ist", sagt Mitspielerin Felicitas Schulz. Mit ihrer Arbeit will die Gruppe zudem "das Geschichtsbewusstsein lebendig erhalten". Besonders für‘s Auge wird bei den Vorführungen etwas geboten. Denn die Akteure treten in selbst genähten, historischen Kleidern auf. Erste Aufführung des Stücks "Auf zum Hillesheimer Markt" ist beim verkaufsoffenen Sonntag am 15. Juni. Weiterhin werden die "Spielleut'" am 20. Juli und am 17. August anlässlich der Feier zu zehn Jahren Wiederverleihung der Stadtrechte eine "gespielte historische Stadtführung" darbieten. Da treffen ehrbare Hillesheimer Geschlechter, aufgeregte Schöffen und Gerichtsherren, uneinsichtige Sträflinge, freche Kräuterhexen, Schlitzohren und fremde Heerscharen im ehemaligen kurtrierischen Amtsort aufeinander. Das Programm beinhaltet außerdem eine Präsentation historischer Kostüme und eine Vorstellung "Großer Frauen der Geschichte durch sieben Jahrhunderte".