1. Region
  2. Vulkaneifel

Aufbruch zu Abenteuern an den acht Achttausendern

Aufbruch zu Abenteuern an den acht Achttausendern

Lust auf mehr haben Veranstalter Hans Nieder und Referent Dieter Glogowski bei der Vorschau zu den achten Dauner Fototagen gemacht: Glogowskis wohl letzte Fotoreportage über Nepal hat die rund 450 Zuschauer im ausverkauften Forum in Daun tief beeindruckt und nachdenklich gestimmt - und Vorfreude geweckt.

Daun. Zu Beginn seines Vortrags bleibt der rhetorisch versierte Abenteurer, Reise,- Film- und Fernsehjournalist, Buchautor, Nepal-Kenner und, und, und: still! Er lässt seine Bilder sprechen. Das funktioniert eindrucksvoll: Denn die Auswirkungen, die das schwere Erdbeben im Frühjahr 2015 in Nepal hervorgebracht und die Glogowski in vielen Details festgehalten hat, bedürfen keiner Kommentierung.
Das gilt auch für die meisten seiner ausdrucksstarken Porträts und atemberaubenden Landschaftsaufnahmen - vor allem von den acht Achttausendern des Himalaya. Doch es ist natürlich ein Gewinn, dass der heute 60-Jährige, der das kleine Land zwischen China und Indien seit 35 Jahren bereist, sein profundes Wissen über das Land, seine Menschen, ihre Spiritualität, ihre Demut und ihren Humor teilt. Und man merkt seinem Vortrag an, dass bei ihm aus dem ursprünglich journalistischen Interesse weit mehr geworden ist: Freundschaften sowie Anerkennung und bisweilen auch Bewunderung der buddhistisch und hinduistisch geprägten Lebensweise der Nepalesen. Viele der Weisheiten, die in Sprichwörter gekleidet sind, lässt er denn auch in seinen Vortrag einfließen - ein abgewandelter ist gar dessen Titel: "Nepal. Acht - Der Weg hat ein Ziel".
"Mit diesem letzten großen Projekt, für das wir fünf Jahre unterwegs waren, schließt sich für mich nach 35 Jahren ein Kreis", sagt Glogowski. Daher habe er etwas ganz Besonderes machen wollen. Aber was? Glogowski ließ alles auf sich zukommen - und hielt plötzlich diese acht Messingtafeln mit den acht tibetischen Glückssymbolen in der Hand. Die Idee war da: "Ich wollte mit auserwählten Menschen an jeden der Achttausender des Himalaya eine dieser Tafeln bringen." Heraus kamen: abenteuerliche Reisen, atemberaubende Ansichten sowie Begegnungen mit eindrucksvollen Menschen wie Sherpas, Bettelmönchen, Gelehrten, einfachen Bauern. Veranstalter Nieder sagte voller Bewunderung: "Viele seiner Bilder sind Gemälde. Das alleine ist toll. Doch Dieter Glogowski zeigt die Region nicht nur in Bildern, sondern mit dem Herzen." mh
Die achten Dauner Fototage sind vom 16. bis 19. März. Infos unter <%LINK auto="true" href="http://www.dauner-fototage.de" text="www.dauner-fototage.de" class="more"%>