Ausgezeichnete Ausgaben

Ausgezeichnete Ausgaben

Beim Schülerzeitungswettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz sind die zuletzt erschienenen Ausgaben des "Specht" an der Augustiner-Realschule plus Hillesheim und des "Klecks" am Thomas-Morus-Gymnasium (TMG) Daun wegen ihres breiten Spektrums an jugendrelevanten Themen und journalistischen Textformen mit dem ersten Preis ausgezeichnet und für den Bundesentscheid nominiert worden.

Hillesheim/Daun. "Wir haben schon so viel Tolles mit dem Specht\' erlebt, deshalb ist uns keine Arbeit zu viel", bringen die Zehntklässlerinnen Theresa Blum (Gerolstein-Büscheich), Edda Dietrich (Nohn), Ann-Kathrin Schmitz (Lissendorf) und Marianne Schneider (Oberbettingen) ihre Motivation auf den Punkt, neben der Vorbereitung auf den Realschulabschluss in den wöchentlichen Redaktionssitzungen mit dem betreuenden Lehrer und Schulleiter Peter Steffgen und in vielen Stunden Freizeit eine Schülerzeitung herauszugeben. Und die ist ausgezeichnet - insgesamt mit fast 40 Preisen, seit Steffgen sie vor 27 Jahren ins Leben rief. "Auch wenn es den Anschein haben mag, dass der Specht\' das Gewinnen abonniert hat: Jede Ausgabe ist von Neuem mit unglaublich viel Einsatz und Zeitaufwand verbunden", räumt der Schulleiter ein.
Die nun preisgekrönte, 180 Seiten umfassende Ausgabe enthält Dutzende von Beiträgen von A wie Abschlussfahrten bis Z wie Zahlenrätsel und als Schwerpunktthema den Leistungsdruck in der Schule. Dessen Ursachen und Symptomen sind die vier Redaktionsmitglieder mit einer Fotostory und einer Kurzgeschichte, einem Bericht über das besonders betroffene Japan und einem Interview mit der Schulsozialarbeiterin Irene Berger-Walk auf den Grund gegangen. Ihr Fazit: Leistungsdruck geht nicht von der Schule aus. Es sind die Eltern, die gute Leistungen von ihren Kindern fordern.
Zu dem ersten Landespreis für den "Specht, Heft 30" gehören 250 Euro und die Nominierung für den Bundesentscheid. Außerdem erhielt der Specht den Sonderpreis des Verbands Deutscher Realschullehrer (VDR).
"Geben stets unser Bestes"


"Wir geben jedes Mal unser Bestes und versuchen gleichzeitig, uns noch zu steigern", lautet die Devise von Matthias Meyer (Daun-Steinborn) und Peter Kerpen (Daun-Gemünden) als Chefredakteure des "Klecks" am TMG. Die Schülerzeitung steht kurz vor der 50-Jahr-Feier und ist ebenfalls preisgewöhnt und -verwöhnt. Sie erscheint zwei Mal im Schuljahr in einer Auflage von 1000 Stück. Auch Anna Utters (Dockweiler) gehört der Chefredaktion an, Jan Loewe und Ralf Säuberlich sind die betreuenden Lehrer, etwa 25 freie Mitarbeiter aus den Klassen 5 bis 13 liefern Beiträge. Die jetzige Erstplatzierung unter den Schülerzeitungen an Gymnasien in Rheinland-Pfalz - verbunden mit 250 Euro Preisgeld und der Teilnahme am Schülerzeitungswettbewerb auf Bundesebene - wurde dem TMG für die Ausgabe mit dem Titelthema "Wir" zuerkannt.
Dabei "laufen" Hunderte von Vornamen über die Titelseite, und Dutzende von Jugend typischen Eigenschaften werden aufgereiht - "um die Vielseitigkeit des Wir\' aufzuzeigen", erklärt Matthias Meyer. In sieben Artikeln wird ein facettenreiches Porträt von Jugend gezeichnet. Die Ausgabe enthält weiterhin ein Interview mit Landrat Heinz-Peter Thiel sowie Hintergrundberichte über Mobbing, ein Tierheim und Waldorfschulen.
Erfolgreiche Serien

Stolze Sieger: Zum Redaktionsteam der erstplatzierten Schülerzeitung „Specht“ der Augustiner-Realschule plus in Hillesheim gehören (linkes Bild, von links) Ann-Kathrin Schmitz, Theresa Blum und Edda Dietrich. Und beim TMG Daun freuen sich (von links) Lehrer Armin Groh, die Schüler Jessica Theisen, Anna-Maria Billigen, Lukas Hendges, Marcel Michels sowie Lehrer Christoph Unger. TV-Fotos: Brigitte Bettscheider (2).


Serien werden fortgesetzt: über TMGler in der weiten Welt und in regionalen Ausbildungsbetrieben. Beliebte Rubriken werden beibehalten: der Comic, die Satire und die Lehrersprüche, darunter dieser: "Während der Kursarbeit geht keiner auf die Toilette. Ich weiß, dass das die Menschenrechte verletzt. Aber für 90 Minuten ist mir das egal." bb

Mehr von Volksfreund