| 14:54 Uhr

Ausverkauf bei Praktiker beginnt, Filiale bleibt

 Toni Klinkhammer (links) und Dirk Brülls-Vontrohn, Marktleiter und Betriebsrat der Hillesheimer Praktiker-Filiale, machen sich nach der Insolvenz der Baumarktkette Praktiker Sorgen um die Zukunft von 42 Mitarbeitern.
Toni Klinkhammer (links) und Dirk Brülls-Vontrohn, Marktleiter und Betriebsrat der Hillesheimer Praktiker-Filiale, machen sich nach der Insolvenz der Baumarktkette Praktiker Sorgen um die Zukunft von 42 Mitarbeitern. FOTO: Marie-Catherine Fromm
Hillesheim. In der Praktiker-Filiale in Hillesheim hat am Freitag der Ausverkauf begonnen. Trotz der Pleite der Baumarktkette wird der Hillesheimer Markt aber erhalten bleiben. „Es geht auf jeden Fall weiter“, kündigt Betriebsleiter Toni Klinkhammer an. Marie-Catherine Fromm

Drei Investoren wollen die insolvente Konzerntochter Max Bahr sowie die ertragreichsten der 133 Praktiker-Geschäfte übernehmen. Zu diesen 42 Märkten in Deutschland gehört auch die kleinste Filiale in Hillesheim. Wann die Übernahme erfolgt, ist noch nicht bekannt.

Klinkhammer hofft nach dem Wechsel auf einen Neuanfang: "Wir sind alle motiviert, dass es wieder weitergeht." Ob alle 42 Mitarbeiter übernommen werden, sei noch offen. Auch welchen Namen der Baumarkt dann tragen wird, weiß der Filialleiter noch nicht. maf