Auto-Klassiker in der Eifel

Auto-Klassiker in der Eifel

ADENAU. (red) Mit mehr als 100 Fahrzeugen aus allen Epochen der Fahrzeuggeschichte findet am Samstag und Sonntag die 16. Internationale ADAC Adenau Classic (IAAC) des MSC Adenau rund um Adenau und Mayen statt.

Gestartet wird die Rallye um 10.01 Uhr auf dem historischen Marktplatz in Adenau. Von dort bewegen sich die Teilnehmer im Minutentakt abseits viel befahrener Straßen in Richtung Mayen. Erster Anlaufpunkt in Mayen wird die Fridolin Event-Garage sein, wo die Teilnehmer gegen 12 Uhr zur Mittagspause erwartet werden. Auf dem Marktplatz in Mayen können die Autos in der Zeit von 13.45 bis zirka 15.45 Uhr hautnah erlebt werden. Jedes Fahrzeug wird den Zuschauern einzeln vorgestellt. Pünktlich um 14.01 Uhr startet dann das erste Fahrzeug vom Marktplatz in Mayen wieder Richtung Adenau, wo ab 16.45 Uhr die ersten Fahrzeuge zurückerwartet werden. Für die Teilnehmer beginnt dann der gemütliche Teil der Veranstaltung. Bei Live-Musik und gutem Essen geht es um Benzingespräche, den Rückblick auf den ersten Tag und das Warten auf die Zwischenergebnisse. Die Fahrt auf der Nürburgring-Nordschleife steht zu Beginn des zweiten Tages von 9 bis 10.30 Uhr auf dem IAAC-Programm. Hier wird der "Mythos Nürburgring" wieder lebendig. Dort können auch diejenigen, die nicht an der Rallye teilnehmen, mitmachen. Als Höhepunkt steht in diesem Jahr das Treffen der "GT 40 Freunde Deutschland" auf dem Programm. Den Abschluss bildet am Sonntagmittag das traditionelle Oldtimerfest auf dem Marktplatz von Adenau mit dem Zieleinlauf der Teilnehmer und einem großen Oldtimermuseum, in dem auch Nichtteilnehmer ihre Schätzchen präsentieren können. Weitere Infos unter www.mscadenau.de/classic.htm

Mehr von Volksfreund