Auto landet nach Unfall in der Kleinen Kyll

Auto landet nach Unfall in der Kleinen Kyll

Unverletzt blieben ein 45-jähriger Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Daun und sein 19-jähriger Sohn als Beifahrer trotz eines spektakulären Unfalls am frühen Samstagmorgen, bei dem sie mit dem Auto in der Kleinen Kyll landeten. Auf der L 27 zwischen Schutz und Niederstadtfeld kamen sie wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, durchbrachen die Schutzplanke, stürzten eine etwa achte Meter tiefe Böschung hinab und landeten im Bach.

Laut Polizei war kein Alkohol im Spiel. mh