1. Region
  2. Vulkaneifel

Autofahrerin und Kleinkind bei Unfall bei Mehren schwer verletzt

Autofahrerin und Kleinkind bei Unfall bei Mehren schwer verletzt

Vier Menschen sind bei einem Unfall auf der Bundesstraße 421 bei Mehren (Vulkaneifelkreis) verletzt worden, davon eine 44-jährige Frau und ein Kleinkind schwer. Zu dem Unfall kam es am Donnerstagabend um 18.55 Uhr.

Die 44-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Wittlich fuhr wegen der Schneeverwehungen auf der B 421 langsamaus Mehren kommend Richtung Mosel. Ein 33-jähriger Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Cochem-Zell war hinter dem Wagen der 44-Jährigen zu schnell unterwegs, konnte nicht bremsen und fuhr auf das Auto auf. Dadurch verlor die Frau die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet in den Gegenverkehr und stieß mit dem Auto eines entgegenkommenden 64-jährigen Fahrers zusammen.

Mutter und Kind wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Eine Mitfahrerin sowie der 64-Jährige verletzten sich leicht.

Laut Polizei wird der Gesamtschaden des Unfalls auf 10.000 Euro geschätzt.