Autofreies Vergnügen zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr

Freizeit : Autofreies Vergnügen bei der 15. Auflage der Tour de Ahrtal

(red) Ob Hobbysportler oder Einsteiger, die Tour de Ahrtal wird sich auch in diesem Jahr als sportliches und touristisches Glanzlicht erweisen.

Zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr findet das autofreie Vergnügen statt. Die Bundesstraße 258 ist am Sonntag, 16. Juni, von 9 bis 18 Uhr zwischen Blankenheim und Dümpelfeld für Pkw gesperrt.

Von einer Erfolgsgeschichte spricht Achim Haag, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenahr. Mit Hartnäckigkeit hätten alle das Ziel verfolgt, den beliebten Rad-Aktionstag immer wieder neu zu beleben. In diesem Jahr findet er bereits zum 15. Mal statt. Es sei sehr erfreulich, dass durch intensive Arbeit eine überregionale, ja länderübergreifende Veranstaltung einen weit über die Grenzen hinaus Erfolg verzeichnen könne, hieß es. Es handele sich um ein touristisches Ereignis von hohem Wert, das auch wirtschaftlich für die teilnehmenden Kommunen interessant sei.

Ein Tag, zwei Bundesländer, drei Landkreise und acht Stunden freie Fahrt für Radler und E-Biker, das seit 15 Jahren, das kann sich sehen lassen, sagt der Euskirchener Landrat Günter Rosenke. Was seinerzeit im Jahr 2005 mit einer Strecke von 35 Kilometern begonnen hat, ist inzwischen auf 55 Kilometer angewachsen.

Es sei gelungen, in der Gemeinschaft der beteiligten Kommunen touristischeWertschöpfung zu erzielen, die Gäste für die schöne Landschaft in der Eifel und an der Ahr zu sensibilisieren, die Region auch weiterhin als Ausflugsziel zu nutzen.

Ein Dankeschön ging an die Vereine, an das DRK, an die Feuerwehren und alle, die in der Planung und Organisation des großen Events beteiligt sind. An vielen Orten finden Aktionen statt, in Antweiler und Ahrhütte gibt es Kirmesveranstaltungen, für die Verpflegung der Radler entlang der Strecke ist bestens gesorgt. An vielen Orten gibt es jeweils etwas Ortsspezifisches zu erleben. Für Vereine und Gewerbetreibende ist die Veranstaltung immer auch Gelegenheit, den Zusammenhalt im Ort zu fördern und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Als Wetterprophet über alle Jahre hinweg bewährt hat sich Blankenheims Bürgermeister Hartmann, seine Prognose für dieses Jahr lautet Kaiserwetter. Offizieller Start ist in Blankenheim um 10 Uhr mit dem traditionellen Radlersegen. An der Hahnensteiner Mühle an der Ahr zwischen Dümpelfeld und Insul wird ein Radgottesdienst stattfinden.

Als sportliche Herausforderung gilt das Bergzeitfahren am Col de Lonn. Von Ahrbrück nach Lind gilt es, eine Höhendifferenz von rund 250 Metern zu bewältigen. Für E-Biker gibt es dort eine eigene Wertungsklasse.

An allen Anlaufstellen sind Stempelkarten erhältlich, bei hinreichender Zahl von Stempeln kann der Teilnehmer Preise gewinnen. Hauptpreis ist ein Gutschein über 500 Euro zum Einlösen beim Fahrradkauf. Die Veranstaltung endet um 18 Uhr. Dann fließt wieder regulärer Fahrzeugverkehr auf den Straßen.

Die Anreise zur Tour de Ahrtal kann mit dem Pkw oder der Bahn erfolgen. Für ausreichend Parkplätze entlang der Strecke und an den Bahnhöfen ist gesorgt. Pendelbusse sind in Betrieb.

Mehr von Volksfreund