Automatenhersteller Rowa expandiert am Stammsitz Kelberg

Wirtschaft : Startschuss für weiteres Wachstum

Der Automatenhersteller BD Rowa hat mit dem symbolischen ersten Spatenstich die Erweiterung seines Betriebes in Kelberg auf den Weg gebracht. Rowa stellt seit Mitte der 1990er Jahre Maschinen her, mit denen Warenlager sowie die Medikamentenausgabe in Apotheken und Krankenhäusern automatisiert werden.

Am Stammsitz entstehen ein neues Bürogebäude sowie ein Forschungs- und Entwicklungszentrum. Die Firma, die zu einem amerikanischen Konzern (siehe Info) gehört, investiert nach eigenen Angaben gut zehn Millionen Euro. Dadurch sollen auch auch neue Arbeitsplätze entstehen. Rowa ist Marktführer für automatische Warenlager, die in Kelberg konzipiert und gebaut werden. Dort sind rund 450 Mitarbeiter beschäftigt, insgesamt sind es 850.

Die Firmenzentrale in der Eifel wird nun um ein knapp 2500 Quadratmeter großes Gebäude erweitert. 200 Büroarbeitsplätze entstehen dort.

Ziel des Unternehmens ist die Fertigstellung des neuen Gebäudes bis Mitte des kommenden Jahres. Dann soll auch die Forschungs- und Entwicklungsabteilung vom alten Standort in der Mayener Straße ins neue Gebäude ziehen (weiterer Bericht folgt).

Mehr von Volksfreund