1. Region
  2. Vulkaneifel

Baden gehen für einen guten Zweck

Baden gehen für einen guten Zweck

GEROLSTEIN. Im Gerolsteiner Hallenbad findet am Sonntag, 1. Oktober, von 12 Uhr bis 17 Uhr der erste "Swim’n’Fun-Spendenmarathon" statt. Die Fördervereine des Hubertus-Rader-Förderzentrums und des St. Matthias Gymnasiums organisieren die Veranstaltung aus mehreren Gründen: Integration, Vorstellung der Vereinsarbeit und -projekte sowie Spendenakquisition.

Christof Mann, Beisitzer im Verein der Freunde und Förderer des Hubertus-Rader-Förderzentrums (HRF), erinnert sich an den Moment, als die Idee für den Swim'n'Fun-Spendenmarathon in Gerolstein entstand. Er sagt: "Im Herbst 2005 besuchte ich eine ähnliche Veranstaltung in Luxemburg. Ich war begeistert davon." Als Kooperationspartner habe er sofort an "sein altes Gymnasium" gedacht. Alois Manstein, Vorsitzender des Fördervereins des St.-Matthias-Gymnasiums (SMG), sagte sofort zu. Er wirbt: "Die Idee und die Veranstaltung halte ich für sehr gelungen. Außerdem stärkt sie den Schulstandort Gerolstein."Für jede geschwommene Bahn gibt's eine Spende

Als Ziele der Premiere haben sich die beiden Fördervereine neben der Spendenakquisition vor allem auch die Integration und die Öffentlichkeitsarbeit gesetzt. Mann hofft auf großen Zuspruch aus der Bevölkerung, unabhängig von dem Bildungsweg, den die Kinder in der jeweiligen Familie besuchen. "Gemeinsam" ist quasi der Untertitel des Swim'n'Fun-Marathons. Schulfeste sprächen meist nur geschlossene Kreise an. Das soll am Sonntag im Hallenbad anders sein. Mann und Manstein halten für den Nachmittag noch ein Bonbon parat. Mit Schalk in den Augen verraten sie: "Für 14.30 Uhr versuchen wir, lokale Prominente als Starter zu gewinnen." Auf vier Bahnen können bis zu acht Personen starten. Mit Hilfe verschiedener Sponsoren ist garantiert, dass für jede geschwommene Bahn den beiden Fördervereinen eine Spende zukommt. "Die Teilnahme ist also gratis. Wer will, kann natürlich für die eigenen Bahnen auch selbst zahlen", erklärt Mann das Prozedere. Für Badenixen und Besucher steht ein großes Kuchenbuffet bereit. Außerdem werden die beiden Fördervereine ihre Arbeit und Projekte vorstellen. Für den HRF-Förderverein sei es wichtig, zusätzliche Mittel zu besorgen, damit die Schüler in lebenspraktischen Bereichen üben können. Dafür wurde ein Bus angeschafft. So können HRF-Schüler beispielsweise den Einkauf von Lebensmittel trainieren, die sie im Kochunterricht benötigen. Doch die Liste ist lang. Mann zählt auf: "Wir fördern auch spezielle Projekte wie Schulhofgestaltung, die Anschaffung von Instrumenten oder Mofas. So können die HRF-Schüler den Mofa-Führerschein machen." Auch am SMG spielt der Förderverein eine wichtige Rolle. Vor kurzem wurde der MMS-Raum aufgepeppt, damit die Oberstufenschüler einen adäquaten Aufenthaltsraum haben, und es wurden Instrumente für die Schulband angeschafft. Manstein erklärt: "2007 haben wir auch die Förderung der Projekttage, die im Juni stattfinden, auf der Agenda stehen." Vom Erlös des Swim'n'Fun-Spendenmarathons profitieren 813 Schüler (131 am HRF und 682 am SMG) aus der Region. Informationen zu den beiden Schulen stehen im Internet unter www.foerderzentrum-gerolstein.de und www.st-matthias-gymnasium.de