1. Region
  2. Vulkaneifel

Baggern im Kyllpark Gerolstein: Firma beseitigt Flutschäden

Hochwasser : Flutschäden im Park werden beseitigt

(mh) Der kleine Leo (2) beobachtet ganz genau die Sanierungsarbeiten im Kyllpark am Rathaus in Gerolstein. Dort hatte das Hochwasser Mitte Juli erheblichen Schaden angerichtet und sowohl den Wasserspielplatz als auch die Wege und Plätze zerstört.

Nun hat die Stadt Gerolstein die Baufirma Klein aus Jünkerath damit beauftragt, den angeschwemmten Dreck und Kies wegzubaggern und das Areal wieder auf Vordermann zu bringen. Das wird laut Stadtbürgermeister Uwe Schneider (SPD) rund 200 000 Euro kosten, für die die Stadt aber hohe Landeszuschüsse erhofft. Bis zum nächsten Frühjahr, so hofft nicht nur Leo, sollte der tolle Spielplatz wiederhergestellt und nutzbar sein. Foto: Mario Hübner