1. Region
  2. Vulkaneifel

Bahnverkehr in der Eifel

Bahnverkehr in der Eifel

GEROLSTEIN. (red) Erneut nutzen der "Eifelbahn e.V." und der "Arbeitskreis Schienenverkehr im Rheinland" die Winterpause dazu, mit einem Diavortrag Bahnfreunden die Zeit bis zur nächsten Sonderfahrtensaison zu verkürzen.

Am Samstag, 11. Februar, um 15.30 Uhr, hält Hans-Peter Kuhl einen Vortrag zum Thema "Schienengüterverkehr in der Eifel vor 20 Jahren". Fast alle Bilder geben das Betriebsgeschehen der frühen achtziger Jahre wieder. Aus heutiger Sicht sind sowohl für Bahnfreunde als auch für verkehrspolitisch Interessierte sehenswerte Rückblicke gewährleistet. Von Rheinbach bis Konz, von Neuerburg bis Andernach reicht der Blickwinkel des Vortrages. Und auch dort, wo heute keine Schienen mehr liegen, kann ein Einblick in frühere Verhältnisse gewonnen werden. Der Vortrag findet in der Gaststätte "Zur Bahnhofswirtin" im Bahnhof Gerolstein statt. Der Eintritt ist frei. Beginn und Schluss sind auf die Fahrzeiten der Züge der Eifelstrecke abgestimmt, so dass Gäste von außerhalb stilecht anreisen können.