Barweiler steht wieder im Zeichen der Lilie

Barweiler steht wieder im Zeichen der Lilie

Seit dem 18. Jahrhundert strömen Pilger im Herbst aus der ganzen Eifel und aus den Bistümern Köln und Aachen zum Marienwallfahrtsort Barweiler (Kreis Ahrweiler). Die diesjährige Wallfahrtszeit hat Monsignore Georg Bätzing aus Trier eröffnet. In seiner Predigt hat Bätzing sie mit dem Vorbereitungsjahr zur Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 verknüpft.

Barweiler. Georg Bätzing kam zum ersten Mal in den Wallfahrtsort Barweiler. "Eine sehr gesammelte, aufmerksame Gemeinde und ein bestens gestimmter Kirchenchor", erzählt er nach dem festlichen Hochamt im TV-Gespräch. Und: "Ich finde es sehr gut, dass Pfarrer Heinrich Ant die Pilgerzeit ausdrücklich in Bezug zur Heilig-Rock-Wallfahrt stellt." Von solchen Initiativen lebe die Vorbereitung, so komme sie im Bistum in Bewegung.
Wallfahrt bedeutet Erlösung


In seiner Predigt hatte Bätzing die Erlösung als Thema der Vorbereitungszeit auf die Heilig-Rock-Wallfahrt beleuchtet. Die Gaben der Schöpfung und anderer Menschen dankbar zu genießen: "Das schenkt uns der Erlöser", predigte Bätzing. Dass Georg Bätzing das Pilgern nach Barweiler mit der Trierer Heilig-Rock-Wallfahrt im kommenden Jahr miteinander in Verbindung gebracht habe, gefiel auch Marita und Matthias Schüller aus dem 25 Kilometer entfernten Eppenberg (Kreis Cochem-Zell). In Motorradjacken hatte das Ehepaar am Gottesdienst teilgenommen. "Heute sind wir mit dem Quad gekommen", erzählen sie, "aber an Pfingstsonntag waren wir, wie schon so oft, mit der Familie zu Fuß hier." Die Wallfahrt geht auf das Jahr 1726 zurück, als Mädchen aus dem Dorf die Muttergottes-Statue in der Pfarrkirche mit einer Lilie schmückten. Die Blume verdorrte zunächst, begann aber im September von neuem, Knospen zu treiben. Die wunderbare Begebenheit wurde amtlich bestätigt und es gibt Dokumente über Heilungen und Gebetsanliegen.Die Pilgermessen finden im September samstags um 17.30 und 19 Uhr sowie sonntags um 10 Uhr statt, im Oktober samstags um 18.30 Uhr und sonntags um 10.30 Uhr; Pilgerandachten gibt es im September sonntags um 14 und 15 Uhr sowie im Oktober um 15 Uhr. Die Wallfahrtszeit schließt am Donnerstag, 13. Oktober, mit dem Fatimaabend: um 19 Uhr Heilige Messe, anschließend Lichterprozession durch das Dorf. Kontakt: Pfarramt St. Gertrud, Hauptstraße 19, 53534 Barweiler, Telefon 02691/7116, E-Mail: pfarramt-barweiler@hocheifel.de. bb