Behörde untersucht Bachverschmutzung

Behörde untersucht Bachverschmutzung

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat wegen der Verunreinigung des Trierbachs nun Ermittlungen aufgenommen. Im Bach war vergangene Woche zwischen der Kläranlage Bauler (Verbandsgemeinde Adenau) und der Ortschaft Bodenbach (Kreis Vulkaneifel) ein Grauschleier festgestellt worden.

Die Kripo stellte in dem betroffenen Bereich einen toten Fisch sicher. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Koblenz sagte, die Analyse der Wasserproben habe ergeben, dass keine Giftstoffe im Bach waren. Es liege aber der Verdacht nahe, dass aus der Kläranlage Bauler Schlamm in den Bach geflossen, dessen Ablagerungen dem Wasser massiv Sauerstoff entzogen hätten. Davon war etwa ein Kilometer des Bachlaufs betroffen. Nun wird untersucht, wer dafür verantwortlich ist.

Mehr von Volksfreund