1. Region
  2. Vulkaneifel

Beratung, Bewegung, Begegnung, Betreuung

Beratung, Bewegung, Begegnung, Betreuung

Fünf Jahre lang waren Betroffene aus dem Hillesheimer Land auf die Therapieangebote der Rheuma-Liga-Arbeitsgemeinschaft (AG) Gerolstein angewiesen. Dann - 1994 - gründeten sie eine eigene Selbsthilfegruppe. Vorsitzender wurde damals Hermann-Josef Schmitz, der dieses Amt auch jetzt bei der 20-Jahr-Feier noch inne hat.

Hillesheim. 185 Mitglieder hat "seine" Rheuma-Liga-AG - "und das bedeutet, dass kaum ein Tag vergeht, an dem ich mich nicht um irgend etwas zu kümmern habe", erklärt der Vorsitzende Hermann-Josef Schmitz. Aber es mache ihm Freude und die Zusammenarbeit mit den anderen Mitgliedern des Vorstands (siehe Extra) sei hervorragend, betont der 70-Jährige.
Durch die eigene Erkrankung war Schmitz Ende der 1980er Jahre auf die AG in Gerolstein aufmerksam geworden.
Als Christel Christe von der Rheuma-Liga Rheinland-Pfalz am 17. August 1994 in der Gaststätte "Bauernstube" die AG Hillesheim unter dem Motto "Du kannst es schaffen, aber du schaffst es nicht alleine" ins Leben rief, traten auf Anhieb 80 Frauen und Männer der Selbsthilfegruppe bei.
Der damalige Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hillesheim, Alfred Pitzen, übernahm die Schirmherrschaft, der Arzt Rütger Janßen die medizinische Begleitung, Hermann-Josef Schmitz den Vorsitz. Inzwischen ist VG-Bürgermeisterin Heike Bohn die Schirmherrin und Kai Becker der betreuende Arzt. Den Vorsitz aber hat immer noch Hermann-Josef Schmitz.
Bemerkenswerte Ereignisse


Er nennt als bemerkenswerte Ereignisse aus den vergangenen beiden Jahrzehnten das Fest zum Zehnjährigen (2004) und die Rückkehr ins umgebaute Schwimmbad der Grundschule Hillesheim (2005).
Während der Renovierung hatte die Rheuma-Liga-AG ins Bad nach Jünkerath ausweichen müssen. Die Warmwassergymnastik sei neben den Trockenübungen das Herzstück der Selbsthilfegruppe, betont Schmitz. Er räumt ein: "Uns Betroffenen ist aber bewusst, dass es nur Linderung, keine Heilung gibt."
Beratung, Bewegung, Betreuung und Begegnung sind die Säulen der AG für Menschen mit Rheuma - "eine weit verbreitete Krankheit mit vielen Gesichtern", wie Schmitz erklärt. Im Sinne der Begegnung stehen auf seinem Arbeits- und Organisationsplan auch gesellige Angebote, etwa Wanderungen, Fahrten und Feste.
Zudem sind allein 20 Frauen und Männer der AG Hillesheim Mitglied des Rheuma-Liga-Chors Vulkaneifel (Leitung: Martin Wirtz).
Die 20-Jahr-Feier der Rheuma-Liga-AG ist am Freitag, 17. Oktober, um 15 Uhr im Atrium der Grundschule Hillesheim. Den Festvortrag hält Dr. Manfred Rittich, Internist, Rheumatologe und Chefarzt des Gerolsteiner Krankenhauses.
Extra

Zum Vorstand der Deutschen Rheuma-Liga-AG Hillesheim gehören neben dem Vorsitzenden Hermann-Josef Schmitz: Klaus Brand als zweiter Vorsitzender, Manuela Wirtz als Schriftführerin, Annemie Kloep und Anita Hohn als Rechnungsführerinnen. Beisitzer sind Annemie Fink, Martina Follmann-Mertes, Martina Nickel, Henriette Schmitz, Katharina Schmitz und Horst Schulze. Therapiezeiten sind montags ab 16.15 Uhr (Trockengymnastik) und ab 17 Uhr (Warmwassergymnastik) in der Turnhalle und im Schwimmbad der Grundschule Hillesheim (mit Parkmöglichkeiten auf dem Viehmarkt). Kontakt und Info: Hermann-Josef Schmitz, Martinstraße 10, Hillesheim, Telefon 06593/8431. bb