1. Region
  2. Vulkaneifel

Bereits 25 000 Euro investiert

Bereits 25 000 Euro investiert

Die Antonius-Kapelle und die Marienkapelle stehen im Eigentum der Stadt Gerolstein. Engagierte Bürger aus Müllenborn haben es vor sechs Jahren als wichtig erachtet, die Stadt Gerolstein bei der Bewirtschaftung und dem Erhalt der Kapellen zu unterstützen. Sie gründeten den Kapellenverein, der jetzt eine positive Jahresbilanz zog.

Müllenborn. (red) Der im Jahre 2004 gegründete Kapellenverein Müllenborn hatte zur Jahresmitgliederversammlung eingelanden. Hierzu begrüßte Vorsitzender Hermann-Josef Wirp auch den neuen Stadtbürgermeister, Bernd May.

Neben einigen formalen Punkten stand auch der Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden, der Kassenbericht sowie der Bericht der Kassenprüfer auf der Tagesordnung. Vorsitzender Hermann-Josef Wirp ging kurz auf die bisherigen Maßnahmen und Investitionen ein. Er erwähnte eine neue Dacheindeckung, einen neuen Innen- und Außenanstrich sowie die Erneuerung der Aufgangstreppe jeweils für die Antonius-Kapelle sowie die laufende Unterhaltung der Marienkapelle, die inzwischen einen neuen Innenputz erhalten hat und jährlich im Innenbereich neu gestrichen wird.

Die seit Gründung des Vereins getätigten Investitionen für beide Kapellen haben ein Volumen von rund 25 000 Euro. Eine stolze Summe für den Verein, der sich größtenteils aus Spenden finanziert. In diesem Jahr sind weitere Verschönerungs- und Unterhaltungsmaßnahmen geplant beziehungsweise bereits in der Ausführung. Zum Beispiel wird der Plattenbelag im Außenbereich der Marienkapelle erneuert, es wird eine kleine Trockenmauer als Abschluss zwischen Kapelle und dem Steilhang errichtet, und schließlich erhält die Antonius-Kapelle einen neuen Bodenteppich für den Altarraum und einen neuen Läufer. Diese Projekte sind mit Kosten von rund 5000 Euro verbunden.

Kassierer Tobias Schaefer vermeldete einen positiven Kassenbestand.

Die nächste vom Verein organisierte Veranstaltung ist die Weihnachtsandacht in der Antonius-Kapelle am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, um 15 Uhr.