1. Region
  2. Vulkaneifel

Besonderer Name zu Ehren einer langen Freundschaft

Besonderer Name zu Ehren einer langen Freundschaft

Gerolstein (red) Die Städtepartnerschaft zwischen Gerolstein und Digoin zeichnet seit 30 Jahren ein herzliches Verhältnis aus. Durch die Neugestaltung des Kurparkes (Projekt Stadt im Fluss) ist eine Anlage mit Erholungswert entstanden, die jetzt einen besonderen Namen trägt: "Digoin-Platz".


Begleitet von Fanfarenklängen der Gerolsteiner Stadtsoldaten wurde die Namenstafel feierlich enthüllt.
Stadtbürgermeister Friedhelm Bongartz, dem die Jumelage besonders am Herzen liegt: "In Digoin wurde ein wunderschöner Park an der Loire ,Platz Gerolstein' benannt. Wir haben mit der Kyll auch einen wundervollen, fischreichen Fluß. Deshalb möchten wir unseren schönsten Platz am Ufer der Kyll zu Ehren der Partnerstadt widmen." Die Einweihung wurde in Anwesenheit von über hundert Ehrengästen, unter ihnen der Digoiner Bürgermeister Fabien Genet mit französischer Delegation, Gerhard Borngräber vom Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz Burgund, Landrat Heinz-Peter Thiel, Mitgliedern verschiedener Räte, die Präsidentin der französischen Jumelage Roselyn Sefer, und der Vorsitzenden des Vereins zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Gerolstein Evi Linnerth, den Gerolsteiner und Digoiner Jungfeuerwehrleuten gebührend gefeiert. (Ausführlicher Bericht folgt)