1. Region
  2. Vulkaneifel

Besonderes Ereignis für Gillenfeld

Besonderes Ereignis für Gillenfeld

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) überträgt am 22. Februar ab 9.30 Uhr den Sonntagsgottesdienst live aus der Pfarrkirche St. Andreas in Gillenfeld. Reservierte Platzkarten gibt es nach Auskunft des Pfarramts nicht.

Gillenfeld. (red) Die Fernseh-Messen wurden vom ZDF schon aus vielen großen Städten wie Dresden, Bremen, Wien oder München übertragen. Dass nun die Wahl auf das 1500-Einwohner-Dorf in der Vulkaneifel gefallen ist, ist für die Pulvermaar-Gemeinde ein ganz besonderes Ereignis. Wer den Gottesdienst, gehalten von Pfarrer Carsten Rupp, in der 1898 gebauten Pfarrkirche St. Andreas in Gillenfeld besuchen möchte, sollte am 22. Februar frühzeitig in der Kirche sein. Reservierte Platzkarten gibt es nach Auskunft des Pfarramts nicht. Pfarrer Carsten Rupp erklärt: "Jeder ist herzlich eingeladen, die Messe live vor Ort zu erleben." Musikalisch wird die Messe vom Männergesangverein Gillenfeld und einer Bläsergruppe des örtlichen Musikvereins mitgestaltet. An der Orgel wird Karina Letsch den Gottesdienst begleiten.