Betrunkene Autofahrer unterwegs

Betrunkene Autofahrer unterwegs

Gleich drei Mal sind der Polizei Daun seit Freitagabend alkoholisierte Autofahrer ins Netz gegangen. Alle hatten zumindest so viel getrunken, dass sie wohl ihren Führerschein abgeben müssen.

Kerpen/Pelm/Kelberg. Dreimal hat die Polizei Daun in der Nacht zwischen Freitag, 24. Januar, und Samstag, 25. Januar, betrunkene Autofahrer hinter dem Steuer erwischt. Bei einer Verkehrskontrolle in Kerpen haben die Polizisten am Freitag gegen 23 Uhr einen 41-Jährigen aus dem Kreis Mettmann gestoppt und bei ihm Alkoholgeruch gemerkt. Bei einem Test haben sie festgestellt, dass er alkoholisiert war. Dem Fahrer wurden ein Bußgeld und ein einmonatiges Fahrverbot verhängt. Einige Stunden später haben die Beamten einen anderen Autofahrer kontrolliert. Wie die Polizei berichtet, war ein 26-jähriger Autofahrer alkoholisiert unterwegs. Der Mann aus der Verbandsgemeinde Obere Kyll gab zudem sofort an, keinen Führerschein zu besitzen. Mit ihm im Auto war auch der noch etwas stärker betrunkene Fahrzeughalter, ein 31-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Daun. Gegen beide Männer werden Ermittlungsverfahren eingeleitet: Gegen den Fahrer wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, gegen den Fahrzeughalter, weil er dieses geduldet hat. Auch in Kelberg musste bei einer Verkehrskontrolle eine Autofahrerin gestoppt werden, die betrunken mit einem Auto unterwegs war. Die 32-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kelberg wurde in der Nacht zwischen Freitag und Samstag gegen 1.50 Uhr in Kelberg angehalten und kontrolliert. Auffällig war laut Polizei bereits, dass sie die gut erkennbare Kontrollstelle zu spät erkannte und erst dahinter anhielt. Der Vortest ergab einen Wert von über 1,1 Promille, nach Entnahme der Blutprobe und Sicherstellung des Führerscheines wird ein Ermittlungsverfahren gegen die Fahrzeugführerin eingeleitet. redWeitere Polizeimeldungen im Internet untervolksfreund.de/blaulicht