Betrunkener nach Verfolgungsjagd durch die Eifel festgenommen

Betrunkener nach Verfolgungsjagd durch die Eifel festgenommen

Die Polizei hat am Samstag nach einer rasanten Verfolgsjagd durch die Eifel einen 24-Jährigen festgenommen. Der Fahrer eines Kastenwagens hatte zuvor zwei Polizeisperren durchbrochen und versuchte, die Streifenwagen abzuhängen.

Wie die Polizei mitteilt, war der 24-jährige Fahrer eines Kleintransporters am Samstagmorgen im Bereich der B 257, Gemarkung Oberstadtfeld, aufgefallen. Der Mann habe die Anhaltezeichen der Polizei missachtet und sei davon gerast. Die Verfolgungsjagd führte durch Daun, Gemünden und Manderscheid. Im Bereich Manderscheid umfuhr der 24-Jährige zwei polizeiliche Straßensperren und konnte erst vor der BAB A 1 überholt und angehalten werden.

Es stellte sich heraus, dass er stark alkoholisiert war und keinen Führerschein besaß. Der Mann war in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen. In dem Transporter befanden sich drei weitere junge Personen.

Auf Grund der wiederholten Tatbegehung wurde der 24-jährige Fahrer festgenommen und dem Amtsgericht Trier vorgeführt. Die zuständige Ermittlungsrichterin ordnete die Untersuchungshaft an.

Mehr von Volksfreund