Bewaffneter Überfall auf Hillesheimer Schuhgeschäft

Hillesheim · Ein bewaffneter Unbekannter hat am Donnerstagmittag das Schuhhaus Nohn in Hillesheim überfallen, flüchtete aber ohne Beute. Die Polizei hat eine Fahndung eingeleitet.

 Polizei (Symbolfoto)

Polizei (Symbolfoto)

Foto: Friedemann Vetter

(thie) Ein Unbekannter hat am Donnerstagmittag das Schuhhaus Nohn in Hillesheim überfallen. „Der Täter war bewaffnet und konnte flüchten“, sagte Einsatzleiter Reiner Roos von der Polizei Daun. Die Polizei fahnde nach dem Täter. Nach Polizeiangaben hatte der mit einer schwarzen Sturmhaube Maskierte um kurz nach 12 Uhr das Geschäft in der Grabenstraße überfallen. Er bedrohte die anwesende Verkäuferin mit einer Pistole und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Der Täter flüchtete, nachdem die Verkäuferin laut schrie, zu Fuß ohne Beute. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass sich der Mann später in der Nähe der Stadtmauer umgezogen und nun mit einer schwarzen Hose und einem hellen Blouson bekleidet war.

Der Mann soll etwa 20 Jahre alt und rund 170 cm groß mit einer kräftigen Figur sein, er trug bei der Tat eine helle Hose und dunkle Oberbekleidung.

Die Ladeninhaberin war nach dem Überfall sichtlich geschockt und wollte sich noch nicht zu den Ereignissen äußern. Zwei Nachbarn des Geschäfts haben den mutmaßlichen Täter offensichtlich schon vor dem Überfall gesehen.

„Das ist doch furchtbar, so etwas hat es bei uns noch nicht gegeben“, sagt der Zeuge. Ein anderer Nachbar sagte aus, er habe den Mann telefonierend in im nahen Park gesehen. „Das ist völlig unverständlich, in so einem kleinen Geschäft gibt es doch nichts zu holen“, meint er.

Hinweise zum Tatverdächtigen bzw. zum Tatgeschehen nimmt die Polizei Daun, Tel. 06592/9626-0, entgegen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort