1. Region
  2. Vulkaneifel

Birresborner Kinder im Fußballfieber

Birresborner Kinder im Fußballfieber

Diesen Tag hat die Schulgemeinschaft der GS Birresborn ganz im Zeichen des Fußballs gestanden: Im Rahmen der DFB-Schul- und Vereinskampagne "Team 2011" gab es zahlreiche Aktionen. Auch eine Nationalspielerin war zu Besuch.

Birresborn. Einen ganzen Schulvormittag lang drehte sich in Birresborn alles ums runde Leder. Hintergrund war die DFB-Schul- und Vereinskampagne Team 2011, bei der es gilt, möglichst viele Punkte zu sammeln, wobei jede Schule und jeder Verein vier Aufgaben zu lösen hat und es eine Kooperation zwischen Schule und Verein gibt.
Zentrales Anliegen der Kampagne ist die Intensivierung der Zusammenarbeit von Schulen und Vereinen - im Fall von Birresborn zwischen der Grundschule und der Jugendspielgemeinschaft Kylltal. Koordiniert und betreut wird die Kooperation zwischen Schule und Verein durch die Jugendleiter der Jugendspielgemeinschaft Kylltal, Tilo Koch und Olaf Bleser.

Eine weitere Aufgabe, die ebenfalls an diesem Vormittag stattfand, war das Modul "Mädchen spielen Fußball". In Anlehnung an die bevorstehende Frauen-WM 2011 sollten mit diesem Modul speziell die Mädchen angesprochen werden.
Höhepunkt war das speziell ausgerichtete Training der Mädchen der Grundschule Birresborn durch die ehemalige bulgarische Nationalspielerin Marina Weidenbach. "Wir möchten auch an diesem Training teilnehmen", so war es oft von den Jungen zu hören, die es sich trotzdem nicht nehmen ließen, einem professionellen Training zuzuschauen.
Mit viel Spaß und Engagement wurde dieser Fußballvormittag von allen Beteiligten absolviert. Abschließend stellten die Kinder die selbst gestalteten Fahnen der einzelnen Klassen vor. Schulleiterin Amina Ashry und Jugendleiter Tilo Koch hoffen auf weitere Kooperationen zwischen Schule und Verein folgen.
Viele Eltern halfen bei diesem Schulvormittag als Freiwillige mit.redMit der Kampagne Team 2011 lädt der DFB Schulen und Vereine ein, zu helfen, Begeisterung für den Fußball zu schüren und sich gemeinsam auf die Frauen-WM einzustimmen. Dabei ist Kreativität ebenso gefragt wie Gemeinschaftssinn. Infos im Internet: www.dfb.de