1. Region
  2. Vulkaneifel

Bogenschießen für guten Zweck: Geldpenden an Flutopfer übergeben

Flutkatastrophe : Bogenschützen sammeln in Kopp Spenden für Flutopfer

(red) Seit rund zehn Jahren veranstaltet das Wolffhotel in Kopp das Feldbogenturnier „Volcano field masters“. Durch die Hilfe verschiedener Sponsoren ist es laut Hotel eines der höchstdotierten Bogenturniere in Deutschland.

An zwei Tagen gingen rund 70 Teilnehmende unter dem Motto „Bogenschießen für die Flut­opfer“ an den Start. Sie verwendeten die High-Tech-Variante Compound, eine von vier verschiedenen Bogenarten. Mindestens zwei Weltmeister, elf Europameister, fünf Deutsche Meister und viele mehr waren mit von der Partie.

 Rund 70 Bogenbegeisterte gingen beim Feldbogenturnier Volcano field masters des Wolffhotels in Kopp unter dem Motto „Bogenschießen für die Flutopfer“ an den Start.
Rund 70 Bogenbegeisterte gingen beim Feldbogenturnier Volcano field masters des Wolffhotels in Kopp unter dem Motto „Bogenschießen für die Flutopfer“ an den Start. Foto: Wolffhotel Kopp
 Rund 70 Bogenbegeisterte gingen beim Feldbogenturnier Volcano field masters des Wolffhotels in Kopp unter dem Motto „Bogenschießen für die Flutopfer“ an den Start.
Rund 70 Bogenbegeisterte gingen beim Feldbogenturnier Volcano field masters des Wolffhotels in Kopp unter dem Motto „Bogenschießen für die Flutopfer“ an den Start. Foto: Wolffhotel Kopp

Sie haben für den guten Zweck geschossen und gespendet: 2156,65 Euro verteilte das Hotel an betroffene Stellen in und um Gerolstein sowie an einen Sportkollegen aus dem Landkreis Ahrweiler.