1. Region
  2. Vulkaneifel

Branruine in Hillesheim ist weg, Kölner Straße wieder befahrbar

Baustelle : Brandruine ist weg, Straße wieder befahrbar

(mh) Sie ist weg, die Brandruine in der Kölner Straße in Hillesheim: Übrig ist nur noch ein großer Schutthaufen, der derzeit abtransportiert wird. Die Arbeiten waren behördlich gestoppt worden, weil nicht klar war, ob der Abriss sowie die Abtragung und Entsorgung der asbesthaltigen Platten am Haus fachgerecht vonstatten gehen.

Sandra Hansen-Spurzem, Sprecherin der in Umweltfragen zuständigen Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord in Koblenz, die den Baustopp verhängt, hatte, sagte auf TV-Anfrage: „Die erforderlichen Nachweise der Sachkunde zum Umgang mit Asbest beim Abriss des Hauses lagen der SGD Nord nun vor. Der kontrollierte Abbruch des restliches Gebäudes erfolgte unter zeitweiser Überwachung durch die SGD Nord.“ An der Stelle sol ein mehrfamilienhaus entstehen und die 90-Grad-Kurve etwas entschärft werden. Und die beste Nachricht für alle Autofahrer: Die Kölner Straße, die gute eine Woche länger  gesperrt war als geplant, ist wieder befahrbar. Foto: Mario Hübner