BRAUCHTUM

DAUN. Nicht nur das Wetter hat mit Sonne, Regen und Kälte bei der Dauner Laurentius-Kirmes alles geboten, auch das Programm war abwechslungsreich und zog mehrere tausend Gäste in die Kreisstadt. Gestern klang die Kirmes mit dem Laurentiusmarkt aus.

"Jetzt weiß ich endlich, was ein Ein-Euro-Job ist", beklagte sich ein Budenbesitzer bitter angesichts von nur einem Euro Umsatz und kalten Wetters. Aber auch an den anderen Kirmestagen wurde die Kirmes weniger gut besucht als in den Vorjahren. Gestern boten rund 300 Marktkaufleute beim Laurentiusmarkt alles von Kleidung über Haushaltsartikel bis zu Obst und anderen Leckereien. Am Mittwochabend war der Rummel noch einmal das Ziel zahlreicher Besucher, die sich mit Zuckerwatte, gebrannten Mandeln, Reibekuchen, Backfisch und Würstchen versorgten und sich mit den Fahrgeschäften dem Himmel näherten. (HG)/Foto: Helmut Gassen