Brennpunkt Nahost

GEROLSTEIN. (red) Der Nahe Osten kommt nicht zur Ruhe. Die Spirale von Gewalt und Gegengewalt fordert tagtäglich furchtbare Opfer. Allein in dem jüngsten Konflikt zwischen Israel und der Hisbollah kamen weit über tausend Menschen ums Leben, die Zerstörungen in den Städten - vor allem im Libanon - sind unvorstellbar.

Wo liegen die tieferen Ursachen dieses Konflikts, und wie soll es weitergehen? Und welche Hilfe kann die Weltgemeinschaft leisten? Auf Einladung des Forums "Eine Welt" versucht Abdul M. Husseini, der sich seit Jahren in Beiträgen für Presse und Fernsehen als Nahostexperte einen Namen gemacht hat, Antworten auf diese Fragen zu geben. Husseini wird die Hintergründe des Konflikts im Nahen Osten analysieren und Voraussetzungen für eine friedliche Lösung aufzeigen. Der Vortrag "Brennpunkt Nahost" findet statt am Dienstag, 5. September 19.30 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus Gerolstein.