Natur Brettspiel zum Wildnis-Trail vertreibt die Langeweile zuhause

Schleiden-Gemünd · (red)  Wer die Natur im Nationalpark Eifel liebt und in Zeiten von Corona kaum die eigenen vier Wände verlässt, der leidet gleich doppelt.

 Schleiden-Gemünd (red)  Wer die Natur im Nationalpark Eifel liebt und in Zeiten von Corona kaum die eigenen vier Wänden verlässt, der leidet gleich doppelt. Trost und Spielspaß für die Familie verspricht „Spur der Wildnis“ – das Brettspiel zum mehrtägigen Wanderangebot „Der Wildnis-Trail“, der den Nationalpark Eifel auf 85 Kilometern der Länge nach durchquert. Wer das Spiel zum Preis von 20 Euro beim Rureifel Tourismus bestellt, muss aktuell innerhalb Deutschlands keine Versandkosten bezahlen – die Aktion gilt bis Ende April.  Überall im Nationalpark Eifel grünt und blüht es in diesen Tagen: In Monschau-Höfen entsteht der gelbe Teppich aus wilden Narzissen (der in diesem Jahr aufgrund von notwendigen Wegesperrungen im Verborgenen blüht), auf dem Offenland der Dreiborner Hochfläche beginnen die Lerchen mit dem Nestbau, und im Hetzinger Wald erwacht die Mauereidechse allmählich aus dem Winterschlaf - all das sind Stationen auf dem Wildnis-Trail.  Infos zum Spiel gibt es unter www.nationalpark-eifel.de/brettspiel. Bestellungen sind beim Rureifel Tourismus  per Mail an info@rureifel-tourismus.de oder per Telefon unter 02446/805790.

Schleiden-Gemünd (red)  Wer die Natur im Nationalpark Eifel liebt und in Zeiten von Corona kaum die eigenen vier Wänden verlässt, der leidet gleich doppelt. Trost und Spielspaß für die Familie verspricht „Spur der Wildnis“ – das Brettspiel zum mehrtägigen Wanderangebot „Der Wildnis-Trail“, der den Nationalpark Eifel auf 85 Kilometern der Länge nach durchquert. Wer das Spiel zum Preis von 20 Euro beim Rureifel Tourismus bestellt, muss aktuell innerhalb Deutschlands keine Versandkosten bezahlen – die Aktion gilt bis Ende April. Überall im Nationalpark Eifel grünt und blüht es in diesen Tagen: In Monschau-Höfen entsteht der gelbe Teppich aus wilden Narzissen (der in diesem Jahr aufgrund von notwendigen Wegesperrungen im Verborgenen blüht), auf dem Offenland der Dreiborner Hochfläche beginnen die Lerchen mit dem Nestbau, und im Hetzinger Wald erwacht die Mauereidechse allmählich aus dem Winterschlaf - all das sind Stationen auf dem Wildnis-Trail.  Infos zum Spiel gibt es unter www.nationalpark-eifel.de/brettspiel. Bestellungen sind beim Rureifel Tourismus  per Mail an info@rureifel-tourismus.de oder per Telefon unter 02446/805790.

Foto: tv/Nationalparkverwaltung Eifel/M. Weisgerber

Trost und Spielspaß für die Familie verspricht „Spur der Wildnis“ – das Brettspiel zum mehrtägigen Wanderangebot „Der Wildnis-Trail“, der den Nationalpark Eifel auf 85 Kilometern der Länge nach durchquert. Wer das Spiel zum Preis von 20 Euro beim Rureifel Tourismus bestellt, muss aktuell innerhalb Deutschlands keine Versandkosten bezahlen – die Aktion gilt bis Ende April.

Überall im Nationalpark Eifel grünt und blüht es in diesen Tagen: In Monschau-Höfen entsteht der gelbe Teppich aus wilden Narzissen (der in diesem Jahr aufgrund von notwendigen Wegesperrungen im Verborgenen blüht), auf dem Offenland der Dreiborner Hochfläche beginnen die Lerchen mit dem Nestbau, und im Hetzinger Wald erwacht die Mauereidechse allmählich aus dem Winterschlaf - all das sind Stationen auf dem Wildnis-Trail.  Infos zum Spiel gibt es unter www.nationalpark-eifel.de/brettspiel. Bestellungen sind beim Rureifel Tourismus  per Mail an info@rureifel-tourismus.de oder per Telefon unter 02446/805790. Foto: M. Weisgerber