Brötchenkauf wird teures Vergnügen

Brötchenkauf wird teures Vergnügen

Für einen 30-jährigen Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Gerolstein wurde der morgendliche Brötchenkauf zu einem teuren Vergnügen. Nachdem er am Samstagmorgen gegen 5.30 Uhr in einer Bäckerei in der Sarresdorfer Straße in Gerolstein eingekauft hatte, beschädigte er beim Ausparken ein anderes Auto.

Als er ausgestiegen war, um den Schaden zu begutachten, rollte sein Auto erneut gegen den Wagen. Danach setzte er sich in sein Auto, fuhr davon und erschien einige Minuten später wieder zu Fuß am Unfallort. Dort nahm ihn eine Polizeistreife in Empfang, die von Zeugen gerufen worden war. Sie stellte fest, dass der Mann erheblich alkoholisiert war und ordnete eine Blutprobe an. Dabei leistete der Mann Widerstand gegen die Beamten. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, außerdem muss er mit dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. mh