1. Region
  2. Vulkaneifel

Brohltalweg ist wieder sicher: Eifelverein setzt Brücke instand

Brohltalweg ist wieder sicher: Eifelverein setzt Brücke instand

Wanderer können wieder sicheren Schritts durch die Natur gehen. Der Brohltalweg zwischen dem Bahnhof Brohl und Tönissteiner Sprudel ist dank der Ortsgruppe Brohltal des Eifelvereins wieder gefahrlos passierbar.

Ein kleines Arbeitskommando unter der Leitung von Heinz Kulmus hat die morsche Brücke repariert und so die Gefahrenstelle beseitigt.
Der Hauptwanderweg 12 (Rhein-Rureifel-Weg), der Brohltalweg (BTL) und der Quellenweg verlaufen durch das Wörmtal. An dieser Stelle treffen alle Wanderwege aufeinander und führen über eine kleine Brücke, die in einem dichten Fichtenwald überquert werden muss.
Witterungseinflüsse und Stürme haben die Holzbohlen im Lauf der Jahre morsch und löchrig gemacht.
Die Eifelverein-Ortsgruppe hat die schadhaften Holzbohlen in ehrenamtlicher Arbeit durch einen Belag aus Stahlgitterrosten ausgetauscht. Mit Genehmigung der Eickhoff\'schen Forstverwaltung durften das Baumaterial und die erforderlichen Werkzeuge auf dem sonst für Kraftfahrzeuge gesperrten Wanderweg bis nahe an die Reparaturstelle transportiert werden. red