1. Region
  2. Vulkaneifel

Brücke am Ortseingang von Gerolstein wird saniert

Infrastruktur : Brücke bei Gerolstein wird saniert

Wegen Bauarbeiten bei Lissingen kommt es auf der Bundesstraße 410 sowie auf der Kreisstraße 32 die nächsten Monaten zu Staus und Verzögerungen.

Pendler zwischen Prüm und Gerolstein sowie Leute, die es aus dem Kylltal zum Arbeiten oder Einkaufen in die Brunnenstadt zieht, müssen sich die nächsten Monate – voraussichtlich bis Mitte November – in Geduld üben.

Der Grund: Die Brücke bei Lissingen, die die Kreisstraße 32 über die Bundesstraße 410 führt, wird generalsaniert.

Dafür wird erstens die Brücke samt K 32 bis Mitte Juli sowie von Ende September bis Mitte Oktober komplett gesperrt und dazwischen halbseitig. Zweitens wird die darunter verlaufende Bundesstraße im Baustellenbereich halbseitig gesperrt, der Verkehr per Ampel geregelt.

Das führt einerseits zu Staus und Wartezeiten, andererseits dient es der Sicherheit. Denn unter einem Brückenabschnitt durchzufahren, auf dem mit schwerem Gerät gearbeitet und beispielsweise Beton weggestemmt wird und somit immer auch etwas auf die darunter liegende Fahrbahn fallen kann, birgt Gefahren.

„Deswegen arbeiten wir zuerst auf einer Seite, wo wir die darunter liegende Fahrbahn sperren, und wechseln dann komplett auf die andere Seite“, erklärt Polier Horst Pantenburg von der Firma HTI Bau aus Daun-Pützborn. Die hat den Zuschlag für die Sanierungsarbeiten erhalten, die mit rund 325 000 Euro zubuche schlagen.

Erneuert wird der komplette Beton-Gehwegbelag auf beiden Seiten der Fahrbahn, die über die Brücke führt, zudem wird der Beton an den Seiten und der Unterseite der Brücke erneuert.

Pantenburg sagt erklärt das: „An einigen Stellen ist die Betonabdeckung abgeplatzt oder rissig, so dass die Armierung zum Vorschein kommt und rostet. Das wird erneuert.“

Dazu wird in den nächsten Tagen eine Spezialfirma anrücken, die als Subunternehmer engagiert wurde. Bis dahin erledigt das HTI-Team alle vorbereitenden Arbeiten. Vor allem ist es damit beschäftigt, das bestehende Geländer abzubauen (was relativ einfach ist) und ein stabiles Arbeitsgeländer an der Brücke zu installieren.

Das wiederum hört sich einfacher an, als es ist. Dazu schneidet ein Arbeiter mit einer höllisch lauten Betonsäge Kästchen in die Betonoberfläche des Gehwegs. Dann rückt Dennis Clemens mit schwerem Gerät an: Zunächst bohrt er ein mehr als daumendickes Loch durch die Brücke und stemmt dann mit demPresslufthammer das Betonkästchen weg.

Er erklärt: „Durch das Loch wird die Gewindestange des Geländers gesteckt und obendrauf mit einer Eisenplatte festgeschraubt. So bekommt das Arbeitsgeländer einen bombenfesten Halt.“

Das machen Clemens und seine Kollegen auf der gesamte Länge der Brücke. Danach wird der Beton des Gehwegs in Streifen geschnitten, damit er leichter mit dem Bagger abgekratzt werden kann. Sind alle schadhaften Stellen freigelegt, wird neu betoniert.

Die Fahrbahn der Kreisstraße wiederum bleibt laut Polier Pantenburg erhalten, da sie noch gut sei. „Lediglich die Entwässerungsrinnen rechts und links werden erneuert“, sagt er.

 Erst wird der Boden angezeichnet und eingeschnitten, dann stemmt Dennis Clemens mit dem Presslufthammer die Rechtecke frei, in denen danach das Arbeitsgerüst für die Brückensanierung befestigt wird.
Erst wird der Boden angezeichnet und eingeschnitten, dann stemmt Dennis Clemens mit dem Presslufthammer die Rechtecke frei, in denen danach das Arbeitsgerüst für die Brückensanierung befestigt wird. Foto: TV/Mario Hübner
 Die Brücke auf der K 32 zwischen Lissingen und Gerolstein, unter der die B 410 durchführt, wird saniert. Für Autofahrer beudetet das in den nächsten Monaten Staus und Umleitungen.
Die Brücke auf der K 32 zwischen Lissingen und Gerolstein, unter der die B 410 durchführt, wird saniert. Für Autofahrer beudetet das in den nächsten Monaten Staus und Umleitungen. Foto: TV/Mario Hübner
 Die Brücke auf der K 32 zwischen Lissingen und Gerolstein, unter der die B 410 durchführt, wird saniert. Für Autofahrer beudetet das in den nächsten Monaten Staus und Umleitungen.
Die Brücke auf der K 32 zwischen Lissingen und Gerolstein, unter der die B 410 durchführt, wird saniert. Für Autofahrer beudetet das in den nächsten Monaten Staus und Umleitungen. Foto: TV/Mario Hübner

Darüber hinaus werden auch die Widerlager und die Pfeiler der Brücke instandgesetzt, teilt Oliver Arimond vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Gerolstein mit.