1. Region
  2. Vulkaneifel

Bürgerbus in Daun: Erste Erfahrungen fließen in die neuen Fahrpläne ein

Bürgerbus in Daun: Erste Erfahrungen fließen in die neuen Fahrpläne ein

Das Bürgerbus-Projekt ist Anfang des Jahres gestartet worden. Nach einem halben Jahr ist das Angebot kompakter gestaltet worden.

Die Fahrpläne von öffentlichen Bussen auf dem Land sind weitestgehend auf die Bedürfnisse von Schülern ausgerichtet. Damit aber auch Senioren und Jugendliche mobil bleiben, hat der Verein Bürger für Bürger (BfB) für die Verbandsgemeinde Daun das Projekt Bürgerbus auf den Weg gebracht, das aber keine Konkurrenz für den ÖPNV oder für Taxiunternehmen sein soll.

Neben dem Verein beteiligt sich auch die Gemeinde Sarmersbach mit einem eigenen Kleinbus an dem Projekt. Die beiden Busse sind nun ein gutes halbes Jahr im Einsatz. Sie fahren einmal wöchentlich in jeden Ort in der Verbandsgemeinde (VG) Daun und in einige Dörfer in der VG Kelberg, um Senioren, aber auch anderen Interessierten eine Möglichkeit zu geben, beispielsweise zum Arzt oder zum Einkauf nach Daun zu kommen.

Allerdings ist trotz umfangreicher Öffentlichkeitsarbeit die Nutzung der Busse bis dato noch überschaubar.
Aber die Initiatoren glauben nach wie vor an das Projekt. Für sie ist es wichtig, dass der Bürgerbus weiter in den Dörfern präsent ist und als verlässliches Angebot gesehen wird. Die Erfahrungen des ersten halben Jahres und die Anregungen der Nutzer und der Fahrer haben dazu geführt, dass die Fahrpläne überarbeitet worden sind.

Eine Neuerung seit Monatsbeginn: Die Hinfahrt erfolgt auf allen sechs Bürgerbus-Routen morgens etwa eine Stunde später (9/9.30 Uhr) und die Rückfahrt eine Stunde früher (13/13.30 Uhr). "Einigen Fahrgästen war der Aufenthalt in Daun zu lang, deshalb haben wir sie verkürzt", sagt Tim Becker von BfB. Zudem hat Brockscheid nun auch einen Anschluss an Gillenfeld; Udler und Saxler sind der Route Wacholderheide (dienstags) angeschlossen worden, die ebenfalls einen Anschluss an Gillenfeld bekommen hat.

Die Ernstberg-Route wird nun mittwochs (bisher donnerstags) gefahren, die Route Steineberger Ley donnerstags (bisher mittwochs). Auf der Struth-Route gibt es an Markttagen in Daun (zweiter Mittwoch im Monat) andere Fahrzeiten. Becker: "Mit dem neuen Fahrplan ist alles etwas gestrafft worden, verbunden mit der Hoffnung, dass sich damit mehr Bürger für das Angebot interessieren."Extra: Bürgerbusse mit sechs Routen

Die Bürgerbusse ergänzen die ÖPNV-Linien, jede Route wird einmal in der Woche gefahren. Seit 1. Juli ist montags die Route "Hinterbüsch" dran, dienstags die Route "Wacholderheide", mittwochs die Route "Ernstberg" und die Route "Struth", donnerstags die Route "Steineberger Ley" und freitags die Route "Pulvermaar".