Bürgermeister Klöckner für dritte Amtszeit verpflichtet

Bürgermeister Klöckner für dritte Amtszeit verpflichtet

Weitere acht Jahre im Dienst: Werner Klöckner ist die Ernennungsurkunde zu seiner dritten Amtszeit als Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Daun überreicht worden.

Daun. (red) Der 1. Beigeordneter der VG Daun, Friedbert Wißkirchen, händigte dem alten und neuen Bürgermeister die Ernennungsurkunde mit einem "Glück auf" für die nächsten acht Jahre aus. Dabei betonte Wißkirchen, bei schwieriger werdenden finanziellen Rahmenbedingungen sei es nicht leicht, die Zukunftsaufgaben zu lösen. Heute stelle sich die Situation viel dramatischer dar als zu Beginn der zweiten Amtsperiode Klöckners. Der demografische Wandel sei sowohl im Kindergarten- als auch im Schulbereich schon angekommen. Die Entleerung der Ortskerne, die Überalterung der Bevölkerung, die Unterhaltung und Sicherung der Infrastruktur seien nur einige Problemstellungen. Klöckner - seit 1994 im Amt - erklärte, er sei sich der hohen Verantwortung bewusst, die mit dem Amt verbunden sei. Ein Umdenken sei erforderlich; alle Verantwortlichen müssten sich die Frage stellen, wie die VG 2025 aussähe, wenn die Probleme nicht angegangen würden. Um die VG der Zukunft zu gestalten, seien mehr als bisher der VG-Rat, Ortsbürgermeister, Mitarbeiter der Verwaltung und die Bürger gefordert. Zu dieser Zusammenarbeit rief Klöckner auf.

Mehr von Volksfreund