Bundeswehr spendet 400 Euro

Daun · Die Bundeswehr am Standort Daun hat 200 Euro an die Kindertagesstätte in Mehren gespendet. 200 Euro gingen ebenso in das in der Heinrich-Hertz-Kaserne beheimatet "Sohrglos" - das Sozial- und Betreuungszentrum für Angehörige des Bundeswehr-Standortes Daun.


Das Geld ist der Erlös des Kameradschaftsabends, der im Mai in der Heinrich-Hertz-Kaserne unter der Federführung von Oberstabsfeldwebel Jürgen Mißner (49) stattgefunden hat. Vertreter des Fernmeldebereichs 93 und des Fernmeldeaufklärungsabschnittes 931 übergaben die Hälfte des Geldes an die Leiterin der Tagesstätte, Dorothee Pankau. "Das Geld wird vorrangig genutzt, um neues Spielzeug anzuschaffen", sagte sie. Da sie nach 36 Dienstjahren nun in ihre inaktive Dienstphase im Rahmen der Altersteilzeit geht, stellte sie ihre Nachfolgerin Anne Willems vor.
Ans "Sohrglos" ging die andere Hälfte des Erlöses. "Das soldatische Leben soll sozial verträglicher und das kameradschaftliche und kollegiale Miteinander gefördert werden", sagte Hauptfeldwebel Nico Happel (34), der als Repräsentant des "Sohrglos" ebenfalls vor Ort war. red